Networking über den Wolken

Zufallsbegegnungen sind ein grossartiger Weg um mit neuen, interessanten Personen in Kontakt zu kommen. Ein besonderes Klischee sind Begegnungen im Flugzeug. Manch einer kennt das Gefühl vor einem langen Flug; man fragt sich, wer der Sitznachbar für die nächsten Stunden sein wird. Wenn man für einige Stunden neben derselben Person sitzt, kommt man gerne ins Gespräch.

Genau diese Gelegenheit zum Networking haben Delta und LinkedIn wahrgenommen um eine ganz besondere Partnerschaft zu gründen. Die Fluggesellschaft hat neu eine „Innovation Class“ eingeführt. Diese gibt LinkedIn-Mitgliedern die Chance, sich dafür zu bewerben, während einem Flug zu einem Event neben Führungskräften einer gewünschten Industrie zu sitzen. So kann man während mehreren Stunden mit einer Führungsperson Gedanken über Businessstrategien austauschen, Innovation sowie Erfahrungen diskutieren. Solch lange Zeit für einen Austausch zu haben ist in der heutigen Geschäftswelt rar, Konversationen beschränken sich meistens auf wenige Sätze.

Der CEO von Patten Studio und Gewinner des ersten Fluges, James Patten, äussert sich sehr positiv zum Erlebnis. Patten hat seinen Flug neben Eric Migicovsky, dem CEO von Pebble Technology, verbracht auf dem Weg an eine TED Konferenz. Er betont, dass es sehr selten ist, die Chance zu bekommen, sich mit jemandem, der eine solche Position innehat, zusammenzusetzen und ungezwungen über ein beliebiges Thema diskutieren zu können. In einem anderen Kontext hätte die Konversation maximal fünf Minuten andauern können.

Um sich für einen Flug zu bewerben, kann man sein LinkedIn-Profil auf der „Innovation Class“ Webseite eintragen, um in die Auswahl zu kommen. Es ist sogar möglich, einen Wunsch abzugeben, neben welchem Mentor man gerne sitzen möchte.

Quelle: themuse.com, deltainnovationclass.com