Neil Gaiman – Der Ozean am Ende der Straße (Print)

Neil Gaiman – Der Ozean am Ende der Straße (Print)

Autor :Neil Gaiman
Titel : Der Ozean am Ende der Straße
Erschienen : 8. Oktober . 2014
ISBN : 978-3-8479-0579-0
Preis :18,00 €
Format : Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Seiten :238
Verlag : Eichborn

klappentext neu

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen … Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.


meinung neu

Ich trug einen schwarzen Anzug und ein weißes Hemd, eine schwarze Krawatte und schwarze, auf Hochglanz polierte Schuhe: Kleider, in denen ich mich normalerweise höchst unwohl gefühlt hätte, wie in einer gestohlenen Uniform oder wie ein Kind, das vorgibt, erwachsen zu sein. Heute waren sie mir jedoch ein Trost. Ich trug die richtigen Kleider für einen schweren Tag.

Der Ozean am Ende der Straße – Seite 9

Das Cover passt zur Geschichte. Es ist düster und doch scheint es etwas Licht zu geben.

Was habe ich von dem Buch erwartet ?
Ich habe mir vorher gar nicht viele Gedanken zum Buch gemacht, sondern mich gleich drauf gestürzt.
Vom Autor wusste ich nichts und vom Buch habe ich mich überraschen lassen :)

Wie stellt man sich einen 7-jährigen Junge vor der sich am liebsten in seinen Büchern versteckt, weil er Angst vor den anderen Kindern hat ? Selbst zu seinem Geburtstag bleibt er für sich und allein- einsam.

Das Buch ist seltsam, nicht böse gemeint sondern es ist einfach anders.
Bei einem Thriller wird man durch die Story gejagt immer den Mörder im Nacken, oder bei einer Liebesgeschichte wartet man immer darauf das er oder sie Mist baut sie sich streiten und dann das große “Happy End” bekommen, aber bei diesem Buch ist es so das einiges passiert, aber langsam, entspannt und doch schaft man es nicht das Buch weg zu legen.
Man geht mit ihm auf Zeitreise und erlebt einen Teil seiner Kindheit mit. Wie seine Eltern sind, wie er die Familie Hempstock kennen lernt und was es mit dem Todesfall auf sich hat.

Der Schreibstil von Neil Gaimanist locker und poetisch. Er nimmt sich sehr viel Zeit für Beschreibungen und zeigt einem auch gerne mal die Kleinigkeiten die man sonst vielleicht überliest. Und doch bleiben ein paar Kleinigkeiten ohne Auflösung, was aber zum Buch passt. Man muss nicht immer alles sagen wenn manches doch so offensichtlich ist ;)


Fazit neu

Ein düsteres und manchmal etwas märchenhaftes Buch, was einen durch seine poetische Schreibweise in seinen Bann ziehen kann. Mich hat das Buch überzeugt, weil es anders ist.


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?