Neal Shusterman: Vollendet


Rezension: Vollendet von Neal Shusterman

Da ich ja sowieso Dystopien liebe, war dieses Buch genau nach meinem Geschmack!
Fessend von Anfang bis zum Schluss! Atemlos konnte ich das Buch kaum mehr aus den Händen legen, so gespannt verfolgte man die Flucht von den 3 Hauptpersonen, man hoffte und fieberte mit ihnen mit und schließlich versuchte man nicht daran zu denken, wie es einem selber in einer solchen schrecklichen Lage ergehen würde.
Der Autor Neal Shusterman schafft eine ganz neue "Welt" indem Jugendliche als "Freiwild" sprich "Wandler" von den Eltern auserkoren werden , um dessen Organe bei dessen "Umwandlung" für andere Menschen benutzen zu können. Die meisten dieser Kids werden wie die Lämmer in einem sogenannten Ernte Camp geführt um dort ihrer "Umwandlung" entgegen zu sehen, die der Leser am Ende des Buches noch detailliert miterleben muss :-( Gänsehaut Feeling pur! Mehr möchte ich nicht verraten, wer in den sauren Apfel beißen muss.....doch ich hatte wahrlich Tränen in den Augen..... sehr emotional!
Doch es gibt auch Wandler die sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden möchten und versuchen vor dem Gesetz zu fliehen. So wie auch Connor (der heimliche Held der Geschichte) , der zusammen auf seiner Flucht auf das Waisenmädchen Risa trifft und auch auf Lev, der eigentlich sein Schicksal annehmen will, doch im Laufe der Story eines besseren belehrt wird und letztendlich eine entscheidene Rolle für alle spielen wird!!
Wunderbar greifbar ist jeder Charakter und alle 3 kommen mir wie gute Bekannte vor, die ich schon seit langem kenne. Auch wie die Leben dieser drei so unterschiedlichen Personen ineinander greifen, um dessen Zukunft und aller anderen wesentlich beeinflussen zu können. Einfach nur klasse.


Besonders dieses Zitat ziemlich am Anfang fand ich einfach nur unschlagbar :

"Veränderung", schreit Risa auf. "Was meinen sie mit Veränderung? Sterben ist ein bisschen mehr als Veränderung!"


Da hat sie vollkommen Recht! Und ich finde es einfach nur erschreckend dass die Menschen das anders sehen könnten, auch wenn dessen Organe in einer anderen Form, bzw Menschen weiterleben, sind sie ja dennoch tot!


Fazit:
Ein Buch, dass ich wirklich jedem empfehlen kann, der mit den Charakteren mitfiebern möchte und mit ihnen mitleidet. Spannung und Emotionen von Anfang an. Nicht nur für Jugendliche ein vollendent schönes Lesevergnügen! :-)
Rezension: Vollendet von Neal Shusterman
Verlag: Sauerländer VerlagISBN:   978-3411809929



Vielen Dank an den Sauerländer Verlag und an Buchbotschafter für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an
wallpaper-1019588
Vorleben der Machig Labdrön
wallpaper-1019588
Tin & Kuna: 3D-Plattform-Puzzle für Konsolen und PCs angekündigt
wallpaper-1019588
Come, walk with me: Im Reich der Erlen