ND-Filter

Der ND-Filter (neutral density filter) oder auch Graufilter genannt, nimmt der Kamera Licht weg. Der Filter wird benötigt, um eine längere Belichtungszeit zu ermöglichen – sei es in der Nacht oder auch am Tag.

ND-Filter gibt es in verschiedenen stärken, von -1 Blende bis -10 Blenden. Für meine Fotos nutze ich den stärksten Filter welcher am Tag Belichtungszeiten von 30 Sekunden oder noch länger ermöglicht.

Der Effekt davon zeige ich anhand zwei Fotos. Das erste Foto ist ohne Filter aufgenommen und das zweite Foto mit dem ND-Filter mit einer Belichtungszeit von 39 Sekunden.

Wo beim oberen Bild der Himmel unruhig wirkt und die Wolken sehr vom Hafenkran ablenken, ist beim unteren Bild hingen der Himmel sehr ruhig und der Hafenkran als Motiv kommt sehr gut zur Geltung.

Für mich ist somit der ND-Filter eine interessante Möglichkeit, ein Motiv deutlicher in den Vordergrund zu rücken.

 

BildBild



wallpaper-1019588
Gamer-Smartphone Poco F3 GT in Indien vorgestellt
wallpaper-1019588
Warum lecken Hunde einen ab?
wallpaper-1019588
Strike Witches: Details zum Disc-Release der Serie bekannt
wallpaper-1019588
Ab sofort in Fortnite verfügbar: Der Ferrari 296 GTB