Langzeitbelichtung am Tag

Weil ich oft gefragt werde: „warum kannst du so lange belichten; es ist doch hell?“ oder „was ist das für eine schwarze Scheibe auf dem Objektiv – die nimmt doch Licht weg und das will doch keiner?“   Also, warum ich am Tag so lange belichten kann, liegt an der schwarzen Scheibe welche ich vor dem Objektiv habe; auch „ND-Filter“ (neutraler Dichtefilter oder Graufilter) genannt. Dieser nimmt Licht weg und so habe ich die Möglichkeit, am Tag mehrere Sekunden oder teilweise sogar mehrere Minuten zu belichten.

Das Ergebnis davon, sind dann verschwommene oder gar unsichtbare Menschen und Wasser das spiegelglatt wird.

Anbei zwei Beispielbilder. Das erste ist von Bern an einem sonnigen Frühlingstag. Durch das starke Sonnenlicht war hier “nur” eine Belichtung von 10 Sekunden möglich.

Beim zweiten Bild handelt es sich um den Paradeplatz in Zürich an einem regnerischen Frühlingstag. Da hier der Himmel mit Wolken bedeckt war, konnte ich hier 1 Minute belichten. Bild   Bild



wallpaper-1019588
Pflanzgefäße als stylische Ergänzung zur Einrichtung
wallpaper-1019588
Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle
wallpaper-1019588
Führungsqualitäten – Teil 2 Personalführung und Motivation
wallpaper-1019588
Zero Waste vor Ort: Claro Weltladen in Altstätten