Natürlich waschen

Noch eine Idee, die ich schon seit Jahren im Hinterkopf habe und die ich nun endlich ausprobieren kann: Waschmittelalternativen aus der mich umgebenden Natur.

Das Leben beschenkt mich so reichlich mit derartigen Gelegenheiten derzeit – danke! 🙂

Wie habe ich bisher meine Wäsche gewaschen? Am besten gefiel mir die Lösung mit dem Waschball, den ich einige Jahre lang (auf der Finca in Teneriffa) benutzt habe. Also ganz ohne Waschmittel. Zwar ist der aus Kunststoff, aber es bleibt bei einer einmaligen Anschaffung und, wenn du einen guten kaufst, hält er jahrelang. Leider habe ich keinen mehr. In den letzten Jahren habe ich meist mit Waschmittel aus dem Bioladen gewaschen. Besser als das aus dem Supermarkt, aber noch weit entfernt von der optimalen Lösung. Früher, in Deutschland, habe ich lange Zeit indische Waschnüsse benutzt. Besser als Waschmittel-Mixturen, aber leider alles andere als regional, also auch nicht wirklich optimal.

Jetzt habe ich ja einen Garten. & viel Natur um mich herum. Und habe mich wieder an die Saponine erinnert. Das sind die waschaktiven Inhaltsstoffe, die auch in Waschnüssen enthalten sind. Allerdings nicht nur in Waschnüssen, sondern glücklicherweise auch in so manchem anderen, was auch in Europa wächst. Z. B. in Efeu, der hier im Garten wächst. Und in Rosskastanien, die ich im Park im nahegelegenen Pedrógão Grande gefunden habe. Nicht viele zwar, aber zum Ausprobieren reicht es.

Eine kleine, erfreuliche Geschichte dazu am Rande: Als wir zum Sammeln kamen, hatte eine Frau gerade den Rasen unterhalb des Baumes geharkt. Sie war noch mit Harken beschäftigt, einige Meter weiter. Und hat gesehen, wie wir die wenigen verbliebenen Kastanien sorgfältig eingesammelt haben (die Tochter liebt es, Kastanien, Maronen, Nüsse und solcherlei Dinge zu sammeln 🙂 ) und auch ihren zusammengeharkten Laubhaufen vorsichtig durchsucht haben. Und hat uns beim Suchen geholfen – uns einige weitere Kastanien gegeben und den Laufhaufen selbst noch einmal auseinandergenommen. Auch hier sind die Menschen so hilfsbereit & freundlich – danke! 🙂

Nun können wir also waschen 🙂 – aber wie geht das? (Ich verfüge hier über eine Waschmaschine und nutze sie auch. Genausogut kannst du saponinhaltige Pflanzenteile aber auch für die Wäsche mit der Hand verwenden.)

  • Für das Waschen mit Efeu pflückst du für eine Waschmaschinenladung vorsichtig ca. zehn Efeublätter ab, teilst sie einmal in der Mitte durch und gibst sie in eine Socke oder einen kleinen Stoffbeutel – so wie Waschnüsse. Gut zuknoten und mit in die Waschtrommel geben. Efeublätter

    Efeublätter

    Zerkleinerte Efeublätter, in einem Beutelchen mit in die Maschine geben.

    Zerkleinerte Efeublätter, in einem Beutelchen mit in die Maschine geben.

  • Noch besser gefällt mir das Waschen mit den Rosskastanien. Auch die Kastanien müssen zerkleinert werden. Du kannst sie mit einem Stein zerschlagen oder, in einen Beutel gefüllt, mit einem Hammer. Entweder gibst du dann die Kastanienstücke ebenfalls in ein Beutelchen und verfährst damit wie mit dem Efeu bzw. mit Waschnüssen. Oder du füllst die Kastanienstücke in ein verschließbares Glas, gibst Wasser dazu und lässt das Ganze einige Stunden lang ziehen. Dann Absieben & fertig ist dein Waschmittel.
Frische gesammelte Kastanien ...

Frische gesammelte Kastanien …

... zerkleinert (mithilfe eines Hammers) ...

… zerkleinert (mithilfe eines Hammers) …

... und mit Wasser in Gläser gefüllt.

… und mit Wasser in Gläser gefüllt.

So sieht das Ganze nach paar Stunden aus.

So sieht das Ganze nach paar Stunden aus.

Einmal durch ein Sieb gegossen & fertig!

Einmal durch ein Sieb gegossen & fertig!

Womit wäscht du deine Wäsche? Hast du auch schon derartige “natürliche” Waschmittel ausprobiert?


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhälst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite “Roh macht froh!” und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂 &appId;

wallpaper-1019588
Das Stellenanzeiger ABC Teil II
wallpaper-1019588
Urlaub im Schnee – Tipps von Outdoor-Blogger Udo
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Dorfchristbaum im Salzatal
wallpaper-1019588
Moderate Rebels: Die letzten Geheimnisse
wallpaper-1019588
Detektive & Forscher – Die coolsten Abenteuer-Bücher ab 8 Jahren
wallpaper-1019588
Die Nerven lassen ihre Protagonistin im Video zu „Niemals“ das volle Programm visueller Selbstfindung durchmachen
wallpaper-1019588
115 Jahre Harley Davidson