‘Nader und Simin’-Regisseur Asghar Farhadi dreht in Paris

Quelle: Variety

Regisseur Asghar Farhadi, der für seinen iranischen Film ‚Nader und Simin‘ sowohl die begehrte Oscar-Trophäe als bester fremdsprachiger Film, als auch den Goldenen Bären auf der 2011er Berlinale und den Golden Globe erhalten hat, wird seinen nächsten Film in Paris drehen. Das dürfte vor allem damit zu tun haben, dass dem Filmemacher am Montag von iranischen Behörden verboten wurde, seinen Oscar-Sieg in Teheran zu feiern.

Noch im letzten Monat wurde im staatlichen Fernsehen des Landes der Oscar-Gewinn als Sieg über Israel gefeiert, da sich mit Joseph Cedars ‚Footnote‘ auch ein israelischer Beitrag im Rennen um den besten fremdsprachigen Film befand. Aber ‚Nader und Simin‘ geriet nun erneut in die Kritik, da den Behörden die Darstellung des Ehepaares, welches darüber debattiert das Land zu verlassen, nicht gefällt.


wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Haselnüsse essen?
wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [1]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 08.08.2020 – 21.08.2020
wallpaper-1019588
Welcher Tee hilft gegen Blasenentzündungen?