Nackenstützkissen im Test, ich zeige Ihnen die besten Kissen

nackenkissen-test

Eines gleich vorweg, ein Nackenstützkissen, egal ob Testsieger oder nicht ist kein Allheilmittel gegen Nackenschmerzen. Die Ursachen für den schmerzenden Nacken sind oft Tagsüber zu finden und nicht in der Nacht.

Trotzdem können auch gerade falsche Haltungen nachts zur Verschlimmerung beitragen. Anzufangen die Nackenschmerzen in der Nacht zu bekämpfen ist aber auf jeden Fall eine gute Idee.

Nackenstützkissen sind optimal wenn es darum geht den Kopf zu stützen und die Wirbelsäule zusammen mit der Nackenmuskulatur zu entlasten. Nackenstützkissen gibt es in den verschiedensten Preisklassen, angefangen bei knapp 20 Euro bis zu High-Tech-Nackenstützkissen für mehrere hundert Euro.

Ich will in diesem Test hauptsächlich auf Kissen aus dem preislichen Mittelfeld um 100 Euro herum eingehen. Der Grund, mit diesen Kissen habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Wer nur 20 Euro für ein Nackenkissen ausgeben will der muss auch damit rechnen die entsprechende Qualität zu bekommen. Klingt hart, aber ich habe die Erfahrung selber so gemacht. Außerdem sind billige Nackenstützkissen oft stark Schadstoffbelastet und diese weren dann Nacht für Nacht von uns aufgenommen.

Hier können Sie sich bereits einen kurzen Überblick über die Kissen verschaffen, die ich als besonders gut empfinde und auch jederzeit uneingeschränkt empfehlen würde.

Kissen:Material:Maße:Typ:Preis:Kaufen:

elsa - Klassiker
elsa-MineralschaumS, M, LSeite, Rücken€€

Diamona Formalux
Stift-Latexkern80x40Seite, Rücken€

SISSEL Soft Deluxe
viskoelastischer Schaumstoff63x33Seite, Rücken€€

Nackenstützkissen
viskoelastischer Schaumstoff60x30Seite, Rücken€

Röwa Ecco 2
hochelastischer, extra-softer Kissenschaum64x36Seite, Rücken€€

VitaLife Nackenkissen
Visco-Gel-Schaum60x30Seite, Rücken€

Tempur Queen
Tempur-Schaum61x31Seite, Rücken€€

Die Nackenkissen in dieser Liste sind für Rücken- und Seitenschläfer, da nur sehr wenige Menschen den Großteil der Nacht auf dem Bauch schlafen. Ein Kissen speziell für Bauchschläfer finden Sie weiter unten auf diese Seite.

Wichtig ist die Schlafposition

Welches Nackenstützkissen für Sie in Frage kommt, hängt sehr stark von Ihrer Schlafposition ab. So sind z.B. sehr hohe und feste Nackenstützkissen nicht unbedingt für Rückenschläfer geeignet. Das hohe Kissen kann dazu führen, dass die Wirbelsäule überdehnt.

Für Seitenschläfer sollten die Kissen nicht zu Flach sein, immerhin soll der Raum zwischen Schulter und Kopf so aufgefüllt werden, dass der Kopf entspannt liegen kann und die Muskulatur abschalten kann.

Eine gute Möglichkeit sind Nackenstützkissen die in der Höhe verstellbar sind. In meinem Test für Nackenstützkissen finden Sie auf jeden Fall solche Kissen. Meist sind es die Stützkissen für Seitenschläfer die Höhenverstellbar sind.

Natürlich schläft niemand die ganze Nacht in der gleichen Position, trotzdem ist eine der 3 Varianten vorherrschend und genau danach sollten Sie sich richten.

Nackenstützkissen im Test

Alle 5 Nackenstützkissen im Test sind Nackenkissen von besonders hoher Qualität und das zu wirklich anständigen Preisen. In vielen Schlafzimmern helfen diese Kissen Menschen Ihre Nackenschmerzen los zu werden und das mit Erfolg.

Der Klassiker, das elsa Nackenkissen

original-elsa-nackenkissen
Nicht umsonst der Klassiker unter den Nackenstützkissen. Das elsa Nackenkissen ist besonders Haltbar und eines der wenige Nackenkissen die sich waschen lassen, also auch für Allergiker geeignet.

Diamona Nackenkissen Formalux

diamona-formalux-nackenkissen
Das Diamona Nackenkissen Formalux ist höhenverstellbar und erfüllt damit schon mal eines der wichtigsten Merkmale das ein Nackenstützkissen aufweisen sollte. Durch das besonders weiche Material ist das Kissen geeignet für Seiten- und Rückenschläfer.

Novacare Sissel Deluxe Soft

sissel-nackenkissen-soft-deluxe
Nicht zu weich, nicht zu hart und nach kurzer Zeit, das Lieblingskissen vieler Menschen die unter ständigen Nackenschmerzen leiden. Das Novacare Deluxe Soft von der bekannten Marke Sissel ist zwar recht teuer aber dafür auch eines der besten Nackenstützkissen auf dem Markt.

Röwa Nackenstützkissen Ecco 2

roewa-ecco-2-nackenkissen
Das Röwa Nackenstützkissen Ecco 2 ist mit seinen Maßen von 64x36cm etwas größer als normale Nackenkissen und passt somit in keinen normalen Bezug. Das Nackenkissen ist aus einem Spezialschaum gefertigt und lässt sich individuell anpassen.

Tempur Original Schlafkissen Queen

tempur-schalfkissen-queen
Es hat zwar seinen Preis aber dafür ist das Tempur Schlafkissen Queen auf jeden Fall die Investition wert. Das Kissen bietet perfekten Halt und eine super Druckentlastung. Das Tempur Kissen ist auch mein absoluter Favorit, ich hatte jahrelang so eins, momentan probier ich aber etwas herum.

Tempur Ombracio Schlafkissen

tempur-ombracio-schlafkissen
Ein ganz besonderes Kissen ist das Tempur Ombracio. Mit seiner speziellen Form, die sogar patentiert wurde, ist es das einzige wirkliche Nackenstützkissen speziell für Bauchschläfer.

Ein Nackenkissen alleine reicht oft nicht

Die Gründe für Nackenschmerzen sind oft vielfältig, meist ist leider nicht nur eine Sache an den immer wiederkehrenden Problemen schuld. Sie sollten also auf jeden Fall zusätzlich zu dem Kauf eines Nackenstützkissens immer auf Ursachenforschung gehen. Ein Nackenstützkissen ist aber auf jeden Fall ein guter Anfang das Problem in den Griff zu bekommen.

Achten Sie darauf wo und wann Sie Ihren Nacken überstrapazieren und versuchen Sie diese Situationen zu entschärfen. Hier finden Sie einige Tipps gegen Nackenschmerzen die mir super geholfen haben.

Ich hoffe mein Nackenstützkissen-Test konnte Ihnen helfen sich für ein passendes Kissen zu entscheiden. Wenn ja, helfen Sie mir und teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden und Bekannten auf Facebook, Google+ oder Twitter.


wallpaper-1019588
Es ist Zeit mal „Danke“ zu sagen!
wallpaper-1019588
TCL Alcatel S1 2021 bietet eine Triplecam
wallpaper-1019588
Duschhocker Test 2021: Vergleich der besten Hocker zum Duschen
wallpaper-1019588
Square Enix kündigt neues Smartphone-RPG in Kooperation mit Hiro Mashima an