Nachts im Wald ist der Läufer nicht allein

Augen Allgemein, Fun, Naturerlebnis

Nachts im Wald ist der Läufer nicht allein

16. September 2014 Gerd Dietrich-Rosenbrock Hinterlasse einen Kommentar

Nachts um 4:20Uhr aufwachen und aus dem Bett kriechen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Und im ersten Augenblick denke ich auch immer „umdrehen und weiterschlafen“.
Aber wenn ich ein wenig nachdenke bin ich eigentlich ausgeschlafen. Und so ein lockeres Läufchen bei optimalen Temperaturen durch den Wald ist schon verlockend.
Also wuchte ich mich aus dem warmen Bett und lasse den inneren Schweinehund einfach darin liegen.

Laufschuhe an, Rucksack und Stirnlampe auf und raus in den Hof zum Satelliten suchen. Ratzfatz meldet die Suunto Ambit Vollzug und ich begebe mich erst einmal durch die schlafende Gemeinde.

Nach zwei Kilometern bin ich im Wald. Finster ist es. Finster und nebelig.

Keine Ahnung was sich da rumtreibt!Keine Ahnung was sich da rumtreibt!

Im Schein der Stirnlampe bildet der Nebel eine Art Umhang. Im Radius von 10 Metern ist es ausreichend hell. Dahinter verschwindet alles in einem undurchdringlichen Schwarz.
Alle Sinne sind auf höchste Sensibilität eingestellt. Der Blick richtet sich auf die Laufstrecke um einen sicheren Tritt zu finden. Um mich herum geschieht einiges.
Gerüche und Geräusche geben mir zu verstehen dass ich nicht alleine im Wald bin. Es ist viel los außerhalb der befestigten Wege.
Was da alles so um mich herumkreucht und fleucht will ich eigentlich gar nicht wirklich wissen. So lange nichts über mich herfällt heißt es leben und leben lassen.
Lediglich hier und da ein paar leuchtende Augenpaare im dunklen Wald lassen den Puls ein klein wenig anziehen. So lange diese sich aber nicht in meiner Augenhöhe befinden, lassen sich auch solche Ereignisse schnell abhaken.

DunkelDunkel

Und es läuft richtig gut. Trotz höchster Konzentration kommt der Flow. Es läuft wie von alleine. Kilometer für Kilometer laufe ich dem Tag entgegen. Die Gedanken ordnen sich und alles wir klar und strukturiert. Das Hirn aufräumen während man läuft. Cooles Ding!
Das Lächeln liegt auf den Lippen. Die Anstrengung ist nicht präsent.
Man könnte stundenlang weiterlaufen.
Spaß, Freude, Zufriedenheit! Yeahhhhh!
Ich liebe das Laufen im dunklen Wald.

MondspieleMondspiele

Morgen wieder……….

NACHTRAG:
Leider hat sich im Laufe des Tages ein recht unangenehmer Schmerz in meiner linken Achillessehne eingenistet. Bisher keine Schwellung, aber ich kann kaum gehen. So wie es aussieht wird´s Morgen nichts mit dem Lauf zur Arbeit.
Jetzt hoffe ich dass es die nächsten Tage wieder besser wird und keine chronische Entzündung auftritt. Sonst ist Essig mit dem Maintal-Ultra! :-(


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze