Nachts durch Amsterdam

Unseren Samstagabend verbrachten mein Freund und ich damit ohne Plan durch Amsterdam zu schlendern. Vom Hauptbahnhof ging es ohne Stadtkarte, Orientierungs und festes Ziel einfach drauf los. Sicherlich, wir hatten ein paar Sachen, die wir unbedingt gesehen haben wollten, aber das war auch eher zweitrangig. Wir wollten unbedingt abseits von allen Touri-Routen Amsterdam entdecken. Wir landeten also irgendwann erst in China-Town, wo wir in einem Schnellrestaurant eine furchtbare Ente mit Reis gegessen haben. Und das auch noch für so horrende Preise, das geht eigentlich gar nicht. Aber wir waren so verzweifelt, weil wir nichts richtiges zum Essen gefunden haben, was preislich klar ging, dass wir in letzter Not das erstbeste genommen haben, was die Straße so zu bieten hatte. Der Hunger treibt es rein. Vielleicht kennt ihr das ja. Aber mein Magen hat es mir nachher mit Krämpfen gedankt. 
Nachts durch Amsterdam
Nach China-Town durchquerten wir hinter der nächsten Gracht das Rotlicht-Viertel. Da stehen die Prostituierten in den großen verglasten Türen, halten die Türgriffe fest und warten, dass sie jemanden reinlassen können. Ein paar sitzen knapp bekleidet auf Barhockern und tippen was in ihre Handy, andere lächeln dich sogar durch das Glas an und eine letzte winkten mir sogar zu. Irgendwie ein verstörendes Bild. Aber andererseits auch extrem spannend da mal durch zulaufen. Trotzdem hab ich mich nicht sonderlich wohl gefühlt. 
Nachts durch Amsterdam
Es ging weiter durch ein paar Gassen und über einige Brücken, die uns an Bonbonläden, schön beleuteten Gebäuden und schließlich an zum Hafen an den "i amsterdam"- Schriftzug brachten. Wir sind gelaufen, gelaufen und gelaufen. Es hat richtig Spaß gemacht, bei Nacht durch die Stadt zu schlendern und sich alles anzusehen. Ich mag es, wenn alles beleuchtet ist. Und wir hatten noch Glück. Denn noch bis Ende Januar findet in Amsterdam das Amsterdam Light Festival statt. Hierbei werden verschiedene Gebäude, Kunstwerke oder Darstellung mit Licht in Szene gesetzt. Dazu gibt es passende Grachtenfahrten, einen Rundweg und viele andere spezielle Events. Wenn euch das interessiert , schaut doch mal HIER.
Nachts durch Amsterdam
Ich muss sagen, ich mag Amsterdam - wirklich. Den ständigen Gras-Geruch müsste ich jetzt nicht haben, aber von der Architektur und den Gebäuden, dem ganzen Wasser und den kleinen Gassen kann ich kaum genug bekommen. Ich würde auch bestimmt nochmal hinfahren, aber fürs erste bin ich bedient. Warum, wieso und was noch alles an unserem letzten Tag in Holland passiert ist, erfahrt im am Donnerstag wieder hier
Nachts durch Amsterdam
Nachts durch Amsterdam
Nachts durch Amsterdam
Nachts durch Amsterdam

wallpaper-1019588
Bungee-Training: Intelligentes Workout mit Fun-Faktor
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
Palmsonntag 2018 – Palmweihe und Prozession in die Basilika Mariazell
wallpaper-1019588
Warum heißt es Rosenmontag?
wallpaper-1019588
So schmeckt das Nova Rock 2018
wallpaper-1019588
Rezension: Simplissime vegetarisch
wallpaper-1019588
Sally Hansen
wallpaper-1019588
Digitalisierung – Was macht mein Kind im Netz?