Nachrichten vom 8. Januar 2013

Schweden - Politik
Die Sverigedemokraterna können sich nicht nur darüber freuen, dass immer mehr Wähler zu ihnen überlaufen, sondern auch darüber, dass nun, trotz oder wegen der Skandale, auch die Anzahl der Parteimitglieder wächst. Innerhalb eines Jahres wuchs die Anzahl der Mitglieder um 48 Prozent. Gegenwärtig zählt die Partei 7890 Mitglieder, wobei allein 1000 nach den aufgedeckten Affären hinzukamen.
Schweden - Politik
Gustav Fridolin, der Vorsitzende der Grünen Schwedens, kritisiert die Regierung und insbesondere Kultusminister Jan Björklund, weil sie Arbeitslosigkeit, schlechte Schulabschlüsse und andere aktuelle Probleme immer mit der Einwanderung in Verbindung bringen. Nach Fridolin spielt die Regierung durch leere Aussagen ohne je eine Lösung vorzuschlagen, die Wähler in die Hände der Sverigedemokraterna. Der Grüne beschuldigt die Regierungspartei zusätzlich statistische Aussagen zu manipulieren, da Minister unbestätigte Werte benutzen.
Schweden - Wirtschaft
Die steigende Nachfrage und die hohen Gewinne von Tierkliniken ziehen nun Risikokapitalunternehmen nach Schweden, die den Markt unter sich aufteilen wollen. Gegenwärtig findet man in Schweden vor allem kleinere Privatkliniken, die sich auf Grund des dafür nötigen Eigenkapitals nicht unendlich ausdehnen können und auch nicht mit den modernsten Geräten aufwarten können, ein Markt, der geradezu eine Goldgrube für Investmentfirmen und Risikokapital ist.
Schweden - Verkehr
Am gestrigen Montag mussten in Nordschweden erneut Busse eingesetzt werden, weil mehrere Eisenbahnstrecken, zum Beispiel zwischen Umeå und Luleå, von den vorgesehenen Zügen nicht befahren werden konnten. Da die in Nordschweden eingesetzten Züge weder die Schneemenge noch die Kälte verkraften, waren vorige Woche 13 von 19 Zügen in der Werkstatt zu finden. Da zum Teil neue Züge gekauft wurden, die in südlichen Gefilden keine Probleme zeigen, ist unklar, wann die Eisenbahnprobleme nördlich von Gävle geklärt sein werden.
Schweden - Verkehr
Mit der jedes Jahr steigenden Anzahl an Wildschweinen in Schweden, steigt auch die Anzahl der Wildunglücke durch die mächtigen Tiere an. Innerhalb der letzten zwei Jahre stieg die Anzahl der Unfälle mit Wildschweinen um 72 Prozent, was bedeutet, dass im Jahre 2012 bereits rund 4200 Unfälle mit Wildschweinen zu verzeichnen waren und bereits in diesem Jahr unter Umständen mehr Wildschweine an schweren Unfällen beteiligt sind als Elche. Gegenwärtig leben in Schweden etwa 200.000 Wildschweine, die sich immer weiter über das Land ausdehnen.
Schweden - Recht
Nach einer Untersuchung von Dagens Nyheter dauern die Ermittlungen bei misshandelten Kindern bei einem Drittel der Fälle länger als die vom Gesetz als Maximalzeit vorgesehenen 90 Tage. In einigen Gemeinden kann die Ermittlung sogar über ein Jahr dauern, was bedeutet, dass den betroffenen Kindern in dieser Zeit kein oder kaum ein Schutz geboten wird und die Misshandlung fortsetzen kann. Nach Rädda Barnen ist es unzumutbar, dass ein vergewaltigtes Mädchen mehrere Monate warten muss bevor sich die Polizei ihre Version überhaupt einmal anhört.
Schweden - Recht
Obwohl der schwedische Gesetzgeber entschieden hat, dass kriminelle Vergehen, die auf Rassismus, Fremdenfeindlichkeit oder religiösen Gründen zurückzuführen sind, höher bestraft werden sollen als Verbrechen oder Vergehen ohne diese Hintergründe, zeigt sich, dass das Gesetz so formuliert ist, dass eine Beweisführung nahezu unmöglich ist. Nach der Tageszeitung Sydsvenskan wurden von den 480 mutmaßlichen hassbetonten Fällen in Malmö nicht einer als solches von den Gerichten bewertet.
Schweden - Media
Die Vorschläge zum Persönlichkeitsschutz, die bei der Regierung eingingen, zeigen deutlich die Meinung der zwei Seiten, die um Rat gefragt wurden, denn alle Organisation, die mit Media zu tun haben lehnen eine Gesetzesänderung ab und halten einen höheren Persönlichkeitsschutz nicht mit den Gesetzen zur Pressefreiheit zu vereinbaren, während die Seite der Juristen geschlossen für einen höheren Schutz der Privatsphäre und einen höheren Schutz der Einzelpersonen ist, da die Presse hier ihre Grenzen ihrer Meinung nach oft überschreitet.
Schweden - Ernährung
Der schwedische Verband von Asthmakranken und Allergiker fordert von der Regierung ein klares Gesetz zu verabschieden, das klare und eindeutige Inhaltserklärungen auf allen Lebensmittelpackungen fordert, da auch das neu geplante Gesetz zu viele Schlupflöcher für die Hersteller lässt. Wenn die Begriffe Kasein für Milch und Ovalbumin für Eier verwendet werden, so ist dies für Verbraucher irreführend und kann bei einem Allergiker lebensgefährliche Folgen haben.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
wallpaper-1019588
Funktioniert das „Gesetz der Anziehung“?
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Farbenmeer auf dem Kopf
wallpaper-1019588
Motorola Moto Z4: Nächstes Flaggschiff-Smartphone mit Snapdragon 8150?
wallpaper-1019588
I Wanna Hold Your Hand (1978)
wallpaper-1019588
Luigis Mansion im Test – Geisterjagd auf dem Nintendo 3DS