Nachrichten vom 5. Juli 2011

Schweden - Politik
Über die Hälfte der Regionalsprechern der schwedischen Linken wollen, dass ihr Führer Lars Ohly vor den nächsten Wahlen im Jahre 2014 zurücktritt und damit den Weg für eine neue Politik der Partei öffnet. Die Mehrheit der Regionalgruppen bevorzugt dabei eine Führung nach dem Modell der Grünen, die über zwei Sprecher verfügen. Lars Ohly will hingegen weiterhin die Partei leiten und hat bisher auch keinen Nachfolger für den Posten aufgebaut.
Schweden - Politik/Reise
Seit heute hat Dänemark seine Grenzkontrollen wieder verschärft und setzt an der Öresundsbron zehn Zöllner ein, die den Reiseverkehr per Zug und Auto überwachen. Nach dem dänischen Zollchef Erling Andersen sollen die Kontrollen jedoch kein großes Hindernis für den Reiseverkehr darstellen. Nach den Sommerferien ist indes der Ausbau des dänischen Zollpersonals geplant, was routinemäßige Kontrollen ermöglichen soll. Nach Meinung der dänischen rechtsextremen Gruppen sollen die Kontrollen die internationale Kriminalität in Dänemark einschränken.
Schweden - Ernährung/Umwelt
Die Europakommission erteilte Schweden heute die unbegrenzte Genehmigung für den Fang und den Verkauf von Ostseefisch, der die europäischen Grenzwerte an Dioxin überschreitet. Das Land muss in Zukunft lediglich nachweisen, dass die Bürger von der Gefahr, die der Genuss mit sich bringt, informiert werden. Schweden hatte diesen Schritt bereits am 25. April 2011 aus wirtschaftlichen und traditionellen Essgewohnheiten genehmigt. Nun hat das Europa-Parlament noch drei Monate Zeit um gegen die Entscheidung Einspruch zu erheben.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Hüttenkäse für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Monster
wallpaper-1019588
E-Book-Reader Tolino Epos 3 im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]