Nachrichten vom 5. Februar 2013

Schweden - Politik
Das Auswärtige Amt Weißrusslands richtet starke Kritik gegen Schweden und legt eine Studie vor nach der Schweden in Fragen der Gleichstellung gegen die UN-Konvention verstößt. Weißrussland nennt in diesem Fall vor allem das Verfahren, das Schweden gegen Julien Assange benutzte und die sehr hohe Zahl an männlichen Sexualstraftätern. Nach dem Auswärtigen Amt ist dies ein deutliches Vergehen gegen die UN-Konvention, da hier die Rechte der Männer mit Füssen getreten werden um ein Gesellschaftsbild zu schaffen, das den Mann grundsätzlich als Übeltäter darstellt.

Schweden - Wirtschaft

Während die extrem starke schwedische Krone den Warenimport aus der Euro-Zone und der Dollar-Zone fördert und die entsprechenden Firmen hohe Gewinne verspricht und sich die Schweden nun weitaus schneller einen anspruchsvollen Auslandsurlaub leisten können, stöhnen die Exporteure Schwedens unter diesem Phänomen, da sie wegen den hohen Preisen kaum noch wettbewerbsfähig sind oder zu Dumpingpreisen liefern müssen, was sich auf Gewinne und den Arbeitsmarkt negativ auswirkt.
Schweden - Recht
Die schwedische Justizministerin Beatrice Ask gab bekannt, dass das Gesetz zur Vergewaltigung verschärft werden soll, insbesondere wenn es um die Vergewaltigung von Kindern geht und die betreffende Person auf besondere Weise geschützt werden muss. Allerdings wird diese Gesetzesänderung erneut nur ein Flickwerk, da sich Beatrice Ask kategorisch weigert die Frage des einverstandenen Geschlechtsverkehrs aufzunehmen. Nach wie vor kann es daher reichen, wenn die Frau zwar nein sagt, sich dann aber nicht, eventuell unter Lebensgefahr, entsprechend wehrt.
Schweden - Recht
Nach einer Studie der Jugendverwaltung neigen Männer zwischen 15 und 29 Jahren überdurchschnittlich häufig zur Misshandlung. Bei einer Untersuchung der Misshandlungen im Jahre 2011 wurden 46 Prozent der Taten von genau dieser Gruppe vorgenommen, jeder fünft unter ihnen war sogar unter 18 Jahren. Neun Prozent der Gewalt ausgesetzten Männer waren zwischen 16 und 24 Jahren, während die Quote bei den Frauen gleichen Alters bei fünf Prozent lag. Bedeutend dabei ist jedoch, dass es sich bei 3,4 Prozent der Frauen um sexuelle Übergriffe handelte.
Schweden - Arbeitsmarkt
Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Arbeitslosengeld während der letzten Jahre, trotz der Teuerungen, bedeutend schrumpfte. Nach Sveriges Radio ist jedoch ein anderes Problem noch höher, denn etwa 70 Prozent der Arbeitslosen erhalten kein Arbeitslosengeld und sind daher auf Ersparnisse oder Sozialfürsorge angewiesen. Ursache ist allerdings nicht nur, dass immer weniger Arbeiter und Angestellte eine Arbeitslosenversicherung abschließen, sondern auch, dass immer mehr Teilzeit-Arbeitsverträge eine zu  geringe Arbeitsstundenzahl vorsieht, so dass auch bei einer Beitragszahlung keine Ansprüche geltend gemacht werden können.
Schweden - Jagd
Nachdem die selektive Lizenzjagd auf Wölfe in Schweden bereits voll im Gange ist, tauchte nun die Forschungsunterlage auf aus der hervorgeht, dass die mit der Studie beauftragten Forscher unter starkem Zeitdruck standen und daher auf der Studie vermerkten, dass diese Resultate nicht für administrative Zwecke, also die vor sich gehende Jagd, angewendet werden soll, da vorher weitere Analysen nötig sind. Für das Naturschutzamt war diese Bemerkung jedoch kein Grund die Jagd dieses Jahr auszusetzen, aber die Verantwortliche, Maria Ågren, betont, dass neue Studien natürlich für die kommenden Jahre die Entscheidung ändern können.
Schweden - Gesundheit
Da Raucher bei Operation weitaus höheren Risiken ausgesetzt sind als Nichtraucher, fordern die schwedischen Chirurgen, dass die Patienten vier bis acht Wochen vor dem Eingriff mit dem Rauchen abschließen. Da sie dies jedoch nicht als Pflicht oder Gesetz verankert sehen wollen, bieten sie den Patienten nun telefonische Hilfe und die Eingliederung in Stützgruppen an, auch noch nach der Operation, da sie davon ausgehen, dass die Mehrheit der Patienten auf das Raucher-Risiko gerne von sich aus verzichtet. Nach ersten Studien haben Personen, die wegen einer Operation auf das Rauchen verzichteten auch ein Jahr nach dem Eingriff nicht erneut zu rauchen begonnen.
Schweden - Gesellschaft
Wer in diesem Monat seinen im voraus berechneten neuen Rentenbescheid im Briefkasten findet, wird sich eventuell darüber wundern, dass die monatlichen Auszahlungen nach der Pensionierung weitaus geringer ausfallen werden als gedacht, denn da diese Berechnung das durchschnittliche Lebensalter berücksichtigen, muss man mit der gleichen Summe jedes Jahr länger auskommen, die monatliche Zahlung wird also geringer. Die einzige Alternative von der Pension oder Rente wirklich leben zu können, besteht mittlerweile darin einige Jahre länger als geplant zu arbeiten und auf keinen Fall vor seinem 65. Lebensjahr in Rente zu gehen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Vom Dichten und Performen – Tamino im Interview
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Reissuppe
wallpaper-1019588
Gruseln in Zürich
wallpaper-1019588
König trauert mit Mallorca um Opfer der Überschwemmungen
wallpaper-1019588
Trend Material: Cord
wallpaper-1019588
Garmin Vivosmart 4 Test – Fitness Tracker zeigt wieviel Power in Dir steckt