Nachrichten vom 26. April 2012

Schweden - Politik
Wie die schwedische Tageszeitung SvD aufdeckte, sind zweifelhafte Geschäfte zwischen Schweden und Saudi-Arabien eine bereits 25-jährige Geschichte und reichen bis zu Olof Palme zurück. Der Bau von geheimen, unterirdischen Militäranlagen, die Lieferung von Überwachungssystemen und andere geschäftliche Vereinbarungen prägten während jeder Regierung Schwedens das wirtschaftliche Verhältnis zu dem als diktatorisch eingestuften Land. Da das Material grundsätzlich den Heimlichkeits-Stempel trug, wurde die Öffentlichkeit daher immer im Glauben gelassen, dass sich Schweden grundsätzlich hinter das Prinzip des demokratischen Denkens und Handels stellt und sich für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzt.
Schweden - Politik
Die Grünen Schwedens drohen der Regierung sich aus dem gemeinsamen Abkommen zur Migrationspolitik zurückzuziehen, falls die Regierung ihren Teil des Abkommens nicht umzusetzen beginnt und Asylanten ohne Papieren einen Zugang zur Gesundheitsversorgung Schwedens ermöglicht. Bisher hat die Regierung die Grünen grundsätzlich damit hingehalten, dass man im Parlament über die Fragen spricht ohne jedoch innerhalb eines Jahres konkrete Maßnahmen in Angriff genommen zu haben.
Schweden - Politik/Arbeitswelt
Die Sozialdemokraten Schwedens fordern, dass Jugendliche unter 25 Jahren, die in irgendeiner Weise Geld von der Gesellschaft erhalten und das Gymnasium nicht abgeschlossen haben, zurück auf die Schulbank gehen und ihren Abschluss dort nachholen. Um weiterhin Arbeitslosengeld oder eine andere Unterstützung zu erhalten, müssen die Jugendlichen mit dem Arbeitsamt einen Vertrag abschließen, der sie dazu zwingt entweder eine Ausbildung zu machen oder praktische Arbeit zu leisten, die ihre Kompetenz erhöht. Die Sozialdemokraten rechnen damit, dass diese Maßnahme den Steuerzahler zwei Millionen Kronen kosten wird.
Schweden - Wirtschaft/Steuern
Nachdem im Sommer Europa darüber entscheiden wird ob schwedische Vereine in Zukunft ebenfalls Mehrwertsteuer abrechnen müssen, haben die Christdemokraten nun einen Aufruf an alle Vereine gerichtet, dass sie über eine Facebookgruppe den Europaministern klar machen sollen welche Bedeutung Vereine für Schweden haben und auf eine Ausnahmegenehmigung pochen. Nach Meinung der Christdemokraten wird die Einführung einer Mehrwertsteuerpflicht für Vereine, die in ganz Europa, außer Schweden, als normal betrachtet wird, die Vereinsaktivität des Landes töten.
Schweden - Wirtschaft
Nur wenige Tage nachdem Annie Lööf nicht so genau sagen konnte ob China wirklich eine Diktatur ist, wurden nun beim Besuch des chinesischen Premierministers Wen Jibao mehrere Handelsabkommen zwischen den beiden Regierungen geschlossen, aber auch sechs Verträge mit Privatunternehmen wie Ericsson abgeschlossen. Ericsson wird für etwa zehn Milliarden Kronen das Mobilnetz Chinas ausbauen, auch wenn die Firma erst kürzlich deswegen ins Gespräch kam aktiv diktatorische Überwachungen zu unterstützen. Bei dem Gespräch mit Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt versicherte Wen Jibao indes, dass China sich bereits streng an die Menschenrechte hält.
Schweden - Ausbildung
Bei einer Untersuchung der Leistungen von Studenten nach Abschluss einer schwedischen Hochschule wurde festgestellt, dass insbesondere bei Studien der Journalistik und der Volkswirtschaft teilweise erhebliche Mängel vorliegen. Etwa 20 Prozent aller Hochschulausbildungen führen nicht zum versprochenen Ziel, wobei vor allem kleinere Hochschulen bei der Untersuchung wegen schlechter Ausbildung auf der Strecke bleiben. Das schlechteste Ergebnis zeigten Hochschulen für Journalistik, wo die Hälfte der Hochschulen einen unzureichenden Abschluss bieten.
Schweden - Tierversuch
Nach einer offenen Kritik, dass Affen in schwedischen Versuchslabors nicht artgerecht behandelt werden und ihre Anzahl reduziert werden soll, antwortet das Karolinska Institut, dass dies ihre Arbeit diffamiere, da die Tiere in ihren Labors vorbildlich gehalten werden und für die Erforschung des Gehirns und die Entwicklung von Impfstoffen gegen Aids absolut notwendig sind. Sämtliche Fortschritte in diesem Bereich sind ausschließlich den Tierversuchen mit Affen zu verdanken.
Schweden - Vergnügen
Obwohl dieses Jahr bereits der Vergnügungspark Gröna Lund in Stockholm mit einem extrem starken Musikprogramm und insgesamt 51 Konzerten aufwartet, schlägt Liseberg in Göteborg diese Anstrengung noch mit großem Vorsprung, das seinen Besuchern rund 70 Konzerte und zahlreiche Tanzveranstaltungen bietet, deren Besuch grundsätzlich im Eintritt in den Vergnügungspark enthalten ist.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten