Nachrichten vom 17. März 2013

Schweden - Politik
Nach der Forderung mehrere Vertreter der Parteiführung der Sozialdemokraten Schwedens die Einkommenssteuer generell zu erhöhen und die Steuervergünstigungen bei der Beschäftigung von Jugendlichen abzuschaffen, hat sich nun der Führer der Partei, Stefan Löfven, zu Worte gemeldet und versichert, dass die Partei bei einem eventuellen Wahlgewinn die Steuersenkungen nicht abschaffen wird und die Einkommenssteuer erst bei einem Monatsverdienst von ab 60.000 Kronen angehoben wird. Unsicher ist, inwieweit es sich bei Löfven nur um ein leeres Wahlversprechen oder eine reelle Aussage handelt, da er nicht die Meinung aller führender Parteimitglieder vertritt.
Schweden - Wirtschaft
Um mit gutem Beispiel voranzugehen hatte der Vorstand der Fluggesellschaft SAS nicht nur die Gehälter ihrer Angestellten gesenkt, sondern auch auf 20 bis 30 Prozent des eigenen Lohnes verzichtet. Während der Jahresversammlung des Unternehmens zeigt sich nun ein anderes Bild, denn während die Angestellten weiterhin mit weniger Geld auskommen müssen, sollen die Gehälter der Führungsschicht nun wieder auf das alte Niveau angehoben werden. So soll das Gehalt des Sprechers des Vorstands wieder von 460.000 Kronen auf 655.000 Kronen angehoben werden. Es ist abzuwarten wie die Angestellten auf diesen Vorschlag reagieren.
Schweden - Recht
Der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt fordert höhere Strafen bei Einbrüchen, da die gegenwärtigen geringen Strafen keinerlei abschreckende Wirkung haben. Gleichzeitig verlangt er, dass die Aufklärungsquote der Polizei höher werden muss, was sich auch dadurch bewerkstelligen lässt, dass die Polizei nicht mehr jeden einzelnen Fall beweisen muss, sondern es bei organisiertem Einbruch auch reicht einen Teil der Fälle aufzuklären um die Täter für die gesamte Serie verantwortlich zu machen, wenn davon ausgegangen werden kann, dass es sich um die gleichen Täter handelt. Der Ministerpräsident greift in diesem Punkt nun ebenfalls nach Argumenten der extrem rechten Sverigedemokraterna um Wähler zu gewinnen.
Schweden - Recht
Während Schweden einen immer härteren Kampf gegen Drogen, vor allem auch gegen Haschisch, führt, will Dänemark Haschisch freigeben und in Apotheken zum Kauf anbieten. Zahlreiche Politiker aus Skåne haben bei der Regierung in Kopenhagen gegen die Entscheidung schriftliche protestiert, da diese Freigabe auch auf Skåne einen großen Einfluss haben kann. Schweden versucht im skandinavischen Raum eine gemeinsame Politik gegen Drogen zu führen, da diese schädlich für die Gesundheit sind und eine steigende Gefahr bei den Jugendlichen ausmachen.
Schweden - Recht/Unterricht
Nachdem in einer Schule in Malmö eine größere Menge Waffen gefunden wurde, sollen in Zukunft alle Grundschullehrer dazu ausgebildet werden bei einer eventuellen Schießerei in Schulen die richtige Entscheidung zu treffen. Einer der wichtigsten Ausbildungspunkte soll sein wie sich eine Klasse auf beste Möglichkeit einschließen kann, damit die Kinder nicht auf die Gänge kommen und dadurch dem Schützen ausgeliefert werden. In einigen Schulen der Stadt finden diese Ausbildungen bereits seit 2012 statt. Vorerst sind diese Schulungen jedoch auf den Raum Malmö beschränkt.
Schweden - Ernährung
Nach einer Studie des Nordischen Ministerrates hilft die gesunde nordische Kost, also die Ernährung, die auf in der Nähe produzierter Lebensmittel aufbaut, als Vorbeugung gegen Herz- und Kreislauferkrankungen sowie gegen Diabetes Typ 2. Aber nicht nur dass nordische Ernährung das Risiko auf Kreislauferkrankungen um über zehn Prozent reduziert, auch die Zufuhr von Mineralien und Vitaminen verdoppelt sich im Vergleich zu internationaler fern produzierter Ernährung. Lediglich die Mittelmeerkost kommt gesundheitlich der nordischen Kost nahe.
Schweden - Gesundheit
Der Verein für schwedische Allgemeinmediziner kritisiert, dass die Ärzte in zahlreichen Regionen des Landes die Lebensgewohnheiten ihrer Patienten notieren müssen, damit die Ärztehäuser auch die  ihnen zustehende Unterstützung erhalten, obwohl Aussagen zum Rauchen oder anderen Verhaltensformen für die Auswertung von Krankheitsmustern interessant sein kann. Nach dem Verein herrscht gegenwärtig ein so hoher Ärztemangel, dass man deren Arbeitszeit nicht mit bürokratischen Aufgaben belasten soll, sondern es sinnvoller ist, dass sich die Ärzte ausreichend um die tatsächlichen Kranken kümmern können.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!
wallpaper-1019588
Neuer Nachschub für alle Digimon-Videospielspieler wurde angekündigt
wallpaper-1019588
Homophobie? Transphobie? – FUCK YOU!
wallpaper-1019588
Lernt Tom Clancy’s: Ghost Recon Wildlands kennen + Free Weekend Trailer
wallpaper-1019588
Warten und ein Suchhubschrauber
wallpaper-1019588
Scarves: Am Ende des Tages
wallpaper-1019588
Cat Power: Die höchste Ehre