Nachrichten vom 10. Januar 2013

Schweden - Politik
Nachdem die Revolte gegen das Ideenprogramm von Annie Lööf, der Vorsitzenden der Zentrumspartei, immer weitere Kreise annimmt und sich selbst die Vice-Vorsitzende Anna-Karin Hatt negativ dazu aussprach, hat Annie Lööf nun ihren Urlaub in Thailand abgebrochen und nimmt einen Teil der Vorschläge zurück oder relativiert ihre Aussagen. Damit ist die Partei in eine ernste Krise geraten, die nur beendet werden kann, wenn Annie Lööf sich nun deutlich als gewählte Führerin der Partei zeigt und beweist, dass sie auch über Führungsqualitäten verfügt, da ihr sonst nur der Rücktritt bleibt.
Schweden - Wirtschaft/Gesellschaft
Um ihre Marktanteile und Gewinne erhalten zu können, müssen sich die schwedischen Fitnessinstitute nun dringend umstellen, da im Jahre 2013 der große ultramoderne Maschinenpark kaum noch Besucher anziehen kann. Bereits Ende des letzten Jahres zeigte sich, dass der Trend wieder zur, oft gemeinsamen, Gymnastik geht und zur Anwendung sehr einfacher Geräte. Das Ziel sind nicht mehr Muskeln, sondern eine Kombination aus Stärke, Geschmeidigkeit und Kondition. Friskis & Svettis, einer der Marktführer der Branche, ist dabei sein Personal bereits entsprechend auszubilden, wird aber den Maschinenpark vorerst nicht verschrotten.
Schweden - Wirtschaft/Recht
Zwei britische Mitbürger haben sich auf eine ungewöhnliche Schmuggelware spezialisiert und nach Schätzungen des Zolls dabei bisher einen Umsatz von mindestens 90 Millionen Kronen erzielt. Die beiden Briten importierten in Norwegen chinesischen Knoblauch, dessen Import dort zollfrei ist. Von dort aus wurde der Knoblauch dann über Schweden nach ganz Europa geschmuggelt, was ein lukratives Geschäft ist, da Knoblauchzehen in der europäischen Union sehr hoch besteuert werden.
Schweden - Recht
Nach einer Untersuchung der Regionalregierung Skånes in 13 schwedischen Regionen wurde festgestellt, dass 45 Prozent aller Schulen und 35 Prozent aller Restaurant bei der Kameraüberwachung gegen gültige Gesetze verstoßen. In der Mehrheit der Fälle werden mehr Kameras installiert als genehmigt wurden, es werden Gebiete erfasst, die nicht überwacht werden dürfen und es fehlen die Schilder, die alle, die sich in einem überwachten Gebiet aufhalten, rechtzeitig von der Überwachung informieren.
Schweden - Reise
Nach den Auswertungen des schwedischen Reiseanbieters Ticket, der 40 Prozent der schwedischen Charterreisen verkauft, war 2012 Antalya in der Türkei das häufigste Urlaubsziel der Schweden, gefolgt von Gran Canaria, Mallorca, Teneriffa und Bangkok. Unter den Städtereisen lag London an erster Stelle, gefolgt von New York, Barcelona, Paris und Rom, was bedeutet, dass sich bei Städtereisen nichts geändert hat bei Länderreisen Kreta nicht mehr unter den ersten fünf Plätzen zu finden ist, dafür Bangkok vom neunten Platz auf den fünften vordrang.
Schweden - Umwelt
Wie ein Windpark in Arjeplog beweist, hat ein Windkraftwerk nicht nur Vorteile, sondern kann sich im hohen Norden auch in eine gefährliche Waffe verwandeln. An einigen der Rotorenblättern der Kraftwerke hatten sich in den letzten Tagen mehrere Kilo schwere Eisablagerungen gesammelt, die dann durch die Bewegung der Rotoren über 100 Meter weit geschleudert wurden und sich in extrem gefährliche Geschosse verwandelten. Techniker suchen nun nach einer Lösung, die verhindert, dass sich Eis an den Blättern der Rotoren bildet.
Schweden - Gesundheit
Die Menge an Schlafmittel, das Kindern von Ärzten verschrieben wird, wuchs in den letzten sechs Jahren um 170 Prozent, aber auch Psychopharmaka und Antidepressiva werden immer häufiger Kindern verabreicht, obwohl die Mehrheit dieser Medikamente nur bei Erwachsenen getestet sind und daher die Nebenwirkungen und die unerwünschten Wirkungen der Präparate bei Kindern völlig unbekannt sind. Nach dem Svenska Dagbladet zeigt diese Entwicklung, dass viele Ärzte schlecht über die Wirkung von Medikamenten informiert sind und immer mehr Eltern die Lösung bei Medikamenten suchen statt sich persönlich um die Probleme ihrer Kinder zu kümmern.
Schweden - Gesundheit
Auch wenn die Schweinegrippe, neben zwei anderen Grippen, nun ihren Einzug in Schweden hält, zeigt sich, dass die Angst vor Narkolepsie nun höher ist als der Wunsch sich impfen zu lassen. Nur die Hälfte aller älteren Personen und nur ein Teil der Schwangeren wollen das Risiko der Nebenwirkungen eingehen, obwohl sie zur größten Risikogruppe gehören. Ein Meinungsforschungsinstitut will nun die Ursachen dieses Verhaltens untersuchen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
To-do-Liste in der Arbeitswelt – für mehr Effizienz oder mehr Stress?
wallpaper-1019588
Pflanzen gegen Stress
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 lite: Ab Anfang September in der Schweiz erhältlich
wallpaper-1019588
Nicecream – vegane Nana Icecream
wallpaper-1019588
Foto: Laubdecke am Boden
wallpaper-1019588
Es weihnachtet sehr...
wallpaper-1019588
Gerber Bear Grylls Parang Machete
wallpaper-1019588
Spinatblätterteigtaschen mit Pilzen und Cheddar