Nachrichten, 28. September 2018

Schweden - Politik
Nachdem der neue  Regierungssprecher Andreas Norlén mit sämtlichen Parteivorsitzende der im Parlament vertretenen Parteien gesprochen hat, zeigt sich, dass an die Nominierung eines Ministerpräsidenten bisher noch nicht zu denken ist und die Chancen für den moderaten Aspiranten Ulf Kristersson sogar gesunken sind, da sich die vier bürgerlichen Parteien bei weitem nicht einig darüber sind wie die zukünftige Politik Schwedens aussehen soll. Sobald Norlén daher heute mit den Vice-Regierungssprechern die aktuelle Lage besprochen hat, wird er sämtliche Parteiführer erneut treffen müssen, in der Hoffnung, dass diese etwas klarere Vorschläge präsentieren können, die auch haltbar und auch blockübergreifend machbar sind.
Schweden - Wirtschaft
Wie bei jedem größeren Bauprojekt Schwedens, so werden die Endkosten für den Umbau des Verkehrsknotenpunkts Slussen in Stockholm, ebenfalls deutlich über den ursprünglich berechneten Kosten liegen, allerdings in einer Größenordnung, die sehr deutlich über der Üblichkeit liegt. Nach den jüngsten Berechnungen wird der gegenwärtige Umbau von Slussen um bis zu 500 Millionen Kronen teurer werden als vorgesehen waren. Nahezu sämtliche Arbeiten an Slussen waren zu niedrig angesetzt, denn allein die Kaianlagen werden um 70 Millionen Kronen teurer und archäologische Ausgrabungen verschlingen ebenfalls 120 Millionen Kronen mehr als geplant. Die höchsten Preissteigerungen werden allerdings beim neuen Bushalteplatz gesehen, da dieser in den Fels gesprengt werden muss.
Schweden - Ausbildung
Nach der neuen, jährlichen Statistik der Zeitschrift Times Higher Education haben sämtliche im Ranking vertretenen Universitäten Schwedens dieses Jahr einen deutlichen Schritt nach unten gemacht und nur noch dem Karolinska Institutet, der Universität Uppsala und der Universität Lund gelang es in die Gruppe der 100 besten Universitäten weltweit zu kommen. Sowohl die Universität Göteborg als auch die Technische Hochschule Chalmers gelang es nicht einmal mehr in die Gruppe der 200 besten Universitäten zu geraten. Auch wenn dies für schwedische Studenten kaum eine Rolle spielt, so richten sich sehr viele ausländische Studenten an diesem Ranking, das für Schweden wenig vorteilhaft ist.
Schweden - Kultur
Das Umweltamt Malmös hat mehrheitlich entschieden dass Straßenmusiker nach spätestens zwei Stunden Spielzeit ihren Platz verlassen müssen und so weit umziehen müssen, dass man an der vorhergehenden Stelle nichts mehr von ihrer Musik hört. Diese Bestimmung soll innerhalb der gesamten Stadt gelten, nicht  nur, wie erst vorgeschlagen, in der Gegend des westlichen Hafengebiets. Es ist zu erwarten dass dieser Vorschlag bei der nächsten Versammlung des Stadtrates endgültig verabschiedet wird, ein Vorschlag, der auf eine Unterschriftensammlung von 171 Bewohner Malmös baut.
Schweden - Gesellschaft/Politik
Als die schwedische Regierung 2008 ein Gesetz schuf, das verhindern sollte dass Familien mit Kindern über eine Zwangsräumung ihre Wohnung verlieren können, ging die Zahl der Kinder, die plötzlich in Notunterkünften untergebracht werden, ständig nach unter, zumindest bis zum vergangenen Jahr, denn dieses Jahr steigt die Zahl der zwangsgeräumten Familien wieder sehr deutlich an, denn bereits im ersten Halbjahr 2018 handelte es sich bereits um 231 Kinder, die plötzlich keine Wohnung mehr hatten. Der Ombudsmann für Kinder fordert daher ein besseres Gesetz und eine bessere Arbeit der Sozialämter, denn es ist undenkbar dass Kinder in Notunterkünften untergebracht werden in denen sie mit Drogenabhängigen und Alkoholikern leben müssen, da dies ein permanentes Trauma hinterlassen kann.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen