Nachrichten, 25. November 2017

Schweden - Politik
Beim Parteitag der Sverigedemokraterna, die nach einigen Meinungsumfragen immer noch die zweitgrößte Partei Schwedens bilden, zeigte sich vor allem die Auseinandersetzung mit dem Rechtsruck der Moderaterna, die auf diese Weise wieder mehr Land gewinnen. Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der Partei, baut auf die Annäherung der beiden Parteien in Fragen der Immigrationspolitik und sieht dabei einen Zugang zur Regierungsbildung, wobei er einige Orte Schwedens als Beispiel herausstellt, Orte, in denen die Moderaterna und die Sverigedemokraterna bereits gemeinsam regieren, und dies in vortrefflicher Weise.
Schweden - Politik
Nach Informationen des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio ist die Türkei in Schweden weiterhin sehr aktiv um Regimekritiker ausfindig zu machen und durch Erdogan-treue Organisationen zu bedrohen und unter Druck zu setzen. Nach Journalisten der Rundfunkanstalt gehen bei der Polizei in steigender Anzahl Klagen gegen Spitzel und auf Grund von Drohungen ein, da Kritiker Erdogans öffentlich und mit Angabe von Adressen als Staatsfeinde deklariert werden. Mitglieder der AKP sind in Schweden auch aktiv um ständig neue Denunzianten zu werben, eine offiziell verbotene Aktivität.
Schweden - Landwirtschaft
Während in Nordschweden ein großer Teil der Getreideernte durch frühe Schneefälle zerstört wurde, haben die Landwirte in Skåne (Schonen) ein völlig anderes Problem, denn dort kam es während der letzten Wochen zu so starken und anhaltenden Regenfällen, dass in einigen Gebieten weder Kartoffeln noch Zuckerrüben geerntet werden können, da es unmöglich ist mit den Erntegeräten die oft völlig überfluteten Felder zu befahren. Kartoffeln sind mittlerweile kaum noch zu retten, Zuckerrüben können voraussichtlich noch nach den ersten Frostnächten gerettet werden, vorausgesetzt, der Winter bricht nicht zu stark und zu früh ein.
Schweden - Gesellschaft/Politik
Lars Ohly, der frühere Vorsitzende der Linken, wurde nach dem Vorwurf ein weibliches Parteimitglied sexuell bedrängt zu haben, von allen zukünftigen Ereignissen der Partei ausgeladen und darf daher auch bei den kommenden Parteikongressen nicht mehr anwesend sein. Lars Ohly bekennt, dass er gegenüber der Frau zu weit ging und entschuldigte sich öffentlich bei ihr. Die Entscheidung der Partei ist als endgültig zu betrachten, auch wenn die Staatsanwaltschaft die Klage der Frau nahezu unmittelbar zu den Akten legte. Zu welchem Zeitpunkt und in welchem Jahr die sexuelle Belästigung stattfand, ist bisher unbekannt.
Schweden - Gesellschaft/Religion
Die Aktion #MeToo hat nun auch die schwedische Kirche erreicht, denn 1382 Frauen, die bei der früheren Staatskirche Schwedens arbeiten, berichten auch von sexuellen Belästigungen und Übergriffen innerhalb der Organisation der Kirche. Die Belästigungen und Vergewaltigungen werden sowohl Priestern als auch Mitgliedern der Svenska Kyrkan angelastet. Auch diese Situation, die bereits vor Jahren auch die deutsche katholische Kirche beschäftigte, war längst bekannt und zeigt daher nur ein Gesicht. Aber auch innerhalb der Kirche wagen kaum Frauen eine Anzeige, weswegen der Aufruf seine Wirkung langfristig verfehlen muss, da von der Politik gegenwärtig keinerlei praktische Aktion zu erwarten ist.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
"BlacKkKlansman" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Gemeinsame Zeiten suchen und planen
wallpaper-1019588
Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan
wallpaper-1019588
Das kontroverse Thema: Sprachlich sterilisiert, weil ich «z Rita» heisse?
wallpaper-1019588
CoD: Black Ops 4 Launch Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Rezension] Der Ernährungskompass
wallpaper-1019588
The Prince Alphabet: P