Nachrichten, 18. Mai 2017

Schweden - Politik
Nach dem schwedischen Verteidigungsminister Peter Hultqvist wird die schwedische-amerikanische Zusammenarbeit in Verteidigungsfragen auch unter Donald Trump wie bisher weitergehen, insbesondere was gemeinsame Übungen, die internationale Zusammenarbeit und die militärische Forschung betrifft. Dass Donald Trump sehr enge Beziehungen zu Russland unterhält und möglicherweise heimliche Informationen an das Land weiterreichte, hat für Hultqvist keinerlei Bedeutung, denn für ihn bleibt es „business as usual“.
Schweden - Wirtschaft
Auch wenn die Stromwirtschaft in Schweden gewisse Vorteile aushandeln konnte und Vattenfall sogar staatlich ist, zeigte sich Ende vergangenen Jahres dass die Strompreise 2016 im Schnitt mit 7,5 Prozent nach oben gingen, wobei Vattenfall sogar mit 11,2 Prozent die höchste Preissteigerung erreichte. Da gerade diese Gewinnmaximierung den Aktionären einen höheres Einkommen bringt, Mieter und Hausbesitzer jedoch negativ betroffen werden, fordern nun zahlreiche Bauunternehmen dass die Regierung eingreife um die Gewinne der Unternehmen zu begrenzen, auch wenn die Chance dafür gering ist, da das staatliche Unternehmen Vattenfall sich am gierigsten zeigt.
Schweden - Ausbildung/Politik
Nachdem die staatliche Fernsehanstalt SVT aufdecken konnte dass sich gewisse Schulen, insbesondere jedoch Privatschulen, bei der Notengebung nicht an die Leistungen halten die nationale Prüfungen zeigen, sondern Schülern beschönigte Noten geben um als Magnet für höher gebildete schwedische Eltern zu dienen, will Gymnasienministerin Anna Ekström nun ein Gesetz vorbereiten das alle schwedischen Schulen dazu zwingt bei der Benotung der Linie der nationalen Prüfungen zu folgen. Nach der Ministerin muss es normal sein dass die Benotung in allen Schulen des Landes auf gleiche Weise abläuft.
Schweden - Gesundheit
Nach den neuen Zahlen des Volksgesundheitsamts gibt es zwei positive Neuigkeiten, dass nämlich immer weniger Schweden dem passiven Rauchen ausgesetzt sind und ein immer geringerer Teil der Bevölkerung mit Sonnenbränden den Arzt aufsuchen müssen. Allerdings kommt vom Amt gleichzeitig eine negative Nachricht, denn Allergien verbreiten sich in immer größerem Maß, denn gegenwärtig hat bereits jeder fünfte Schwede einen Allergieschnupfen. Statistisch gesehen sind Frauen häufiger von Allergien betroffen als Männer.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit