Nachrichten, 17. September 2017

Schweden - Politik
Bei den Vorbereitungen zur heutigen Kirchenwahl in Schweden zeigte sich deutlich dass die Angelegenheiten und die Ziele der Svenska Kyrken zur Nebensache wurden, denn bei der Präsentation der Kandidaten brach geradezu ein politischer Wahlkampf aus, der sich insbesondere als Schlacht zwischen Sozialdemokraten und Sverigedemokraterna auswirkte. Dies ist umso erstaunlicher, da zwar über fünf Millionen Schweden das Wahlrecht haben, jedoch im Schnitt nur 12 bis 14 Prozent der Wahlberechtigten auch ihre Kirchenvertreter wählen, in der Regel Kandidaten, die sie bereits persönlich kennen.
Schweden - Politik/Landwirtschaft
Die schwedische Regierung schlägt vor der Rentierhaltung im kommenden Jahr zehn Millionen Kronen zusätzlich für die steigenden Kosten der Zufütterung zu bieten, da sonst die Zukunft der Rentierhaltung in Gefahr sei. Die Kosten sollen auch eine Kompensation für die Schäden durch Raubtiere und das mangelnde Futter auf Grund der Klimaveränderung darstellen. Zwei wichtige Probleme der Rentierhaltung kommen allerdings nicht zum Gespräch, nämlich der ausgedehnte Bergbau und die Genehmigung von Windparks, die beide traditionelle Wege und Weidestellen der Tiere vernichten.
Schweden - Wirtschaft/Gesellschaft
In Schweden wird immer massiver mit Datingsites geworben, die ein sogenanntes Sugardating versprechen, dass also meist ältere Herren für die Gesellschaft von sehr jungen Frauen und Männern bezahlen wollen. Vor der Technischen Hochschule Chalmers tauchten sogar Plakate auf die jungen Studentinnen, bei gewisser Herrenbekanntschaft, genügend Geld versprachen, das ausreicht um auf jeden Studienkredit verzichten zu können. Nach der schwedischen Polizei handelt es sich bei diesen Seiten grundsätzlich um versteckte Prostitution, denn das Ziel der Männer ist Sex mit teilweise Kindern. Schließen kann man diese Seiten jedoch nicht, da die Server meist in Ländern mit einer anderen Gesetzgebung liegen, und in Schweden lediglich junge Opfer gesucht werden.
Schweden - Gesellschaft
Da sich die Anzahl der islamischen Extremisten in Schweden während der letzten zehn Jahre verzehnfachte, trotz zahlreicher Programme zur vorbeugenden Bekämpfung dieses Extremismus, beunruhigt sich der Terrorforscher Peder Hyllengren stark über diese Entwicklung. Nach dem Forscher der Verteidigungshochschule liegt das Problem nicht nur daran, dass die Gemeinden bei der Bekämpfung dieses Terrorismus kaum klare Richtlinien haben, sondern auch an der Tatsache, dass es in Schweden kaum Gesetze gibt die bei diesen Gruppen angewandt werden können, dass also auch die Politiker nur reden, jedoch keinerlei Handlungsbereitschaft zeigen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
Hashtag Skincare
wallpaper-1019588
International Management studieren
wallpaper-1019588
Weißes Häkelkleid kombinieren – Shooting auf Fuerteventura
wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick
wallpaper-1019588
Linke fordert Hundeführerschein für alle
wallpaper-1019588
Bergtour auf den Faulkogel: Reise durch 3 Welten
wallpaper-1019588
Gedanke des Tages