Nachrichten, 15. April 2015

Schweden - Politik
Dies schwedische Volkspartei (Folkpartiet) entschloss sich die Verhandlungen über das Verteidigungsbudget zu verlassen, da die Regierung den Forderungen der Partei auch nicht annähern nahe kommen wird, denn die Frage zu einer Natomitgliedschaft Schwedens wird von Regierungsseite vollkommen ausgeschlossen und die äußerste Grenze des Budgets liegt nach Ministerpräsidenten Stefan Löfvén bei acht Milliarden Kronen für die kommenden Jahre, während Jan Björklund, der Vorsitzende der Volkspartei eine Forderung von 17 Milliarden Kronen in dieser Zeit als absolut notwendig sieht. Die anderen drei bürgerlichen Oppositionsparteien sitzen weiterhin mit am Verhandlungstisch. Der endgültige Vorschlag der Regierung zum Verteidigungsbudget soll am 24. April vorgelegt werden.
Schweden - Wirtschaft
Die Jahreshauptversammlung der Aktionäre der SCA  AB (Svenska Cellulosa AB) am heutigen Tag scheint stürmisch zu werden, da die Aktionäre fordern, dass die aktuellen Buchprüfer baldmöglichst ausgetauscht werden müssen, da sie mitverantwortlich an den hohen Ausgaben der Geschäftsführung für private Jagdreisen und Familienreisen zu Fußballspielen seien, da sie die Missstände nicht rechtzeitig aufdeckten und es zuließen, dass Geschäftliches und Privates aus der gleichen Kasse gezahlt wurde. Auch bei der Wahl der zukünftigen Vorsitzenden des Unternehmens dürften einige Stimmen der Aktionäre sehr laut werden, da diese vor allem an Gewinnen und einem guten Ruf des Unternehmens interessiert sind.

Schweden - Arbeitswelt

Auch wenn nach dem Statistischen Amt Schwedens die Anzahl der staatlich angestellten Personen innerhalb der letzten zehn Jahr um 9200 Personen nach oben ging, zeigen diese Zahlen, dass die verschiedenen Regierungen grundsätzlich nur in den Zentren um Stockholm, Göteborg und Malmö für eine Arbeitsbeschaffung sorgten, denn während man in dieser Zeit in Stockholm insgesamt rund 4000 Arbeitsplätze schuf, vernichtete man die gleiche Menge in den ländlichen Gebieten im Södermanland, Värmland, Jämtland, Dalarna und dem Västernorrland. Auch wenn sämtliche Parteien versprechen ländlichen Gebieten eine Überlebenschance zu bieten, zeigen die Zahlen in eine völlig andere Richtung.
Schweden - Ausbildung
Auch wenn zahlreiche Politiker des Landes das Versagen der schwedischen Schüler bei den PISA-Untersuchungen bei mangelnder Motivation, schlecht gestellten Fragen und anderen Ursachen suchen, zeigt eine Analyse des schwedischen Schulamts nun, dass die Leistung der Schüler des Landes während der letzten zehn Jahre einfach rapide nach unten ging und viele unter ihnen die in ihrem Alter üblichen Fragen gar nicht mehr beantworten können, was 2003 noch der Fall war, als Schweden die Spitzenstellen besetzte. Die Ursache des Leistungsrückgangs ist daher ausschließlich im aktuellen Schulsystem zu suchen.
Schweden - Immobilien
Nach der schwedischen Finanzinspektion sind gegenwärtig rund 70 Prozent der Schweden bereit ihren Immobilienkredit auch zu amortisieren, 30 Prozent mehr als noch vor vier Jahren. Die Anzahl der Amortisierungswilligen steigt mit der Größe der Kredite und dem Einkommen. Dennoch sind die Amortisierungsraten im Verhältnis zu anderen Ländern Europas in Schweden sehr gering und die Verschuldung der Haushalte kann bei einem Preisverfall der Immobilen zu katastrophalen Folgen führen. Nach der Finanzinspektion ist es daher dringend nötig eine generelle Pflicht zum Amortisieren einzuführen, nicht nur bei Neukäufern.

Schweden - Internet

Obwohl sämtliche Parteien des Landes den landesweiten Ausbau des Fibernetzes versprechen und garantieren, dass zum Jahre 2020 rund 90 Prozent aller Haushalte über ein Internet mit einer Geschwindigkeit von mindestens 100mbit/s verfügen, zeigt sich, dass gegenwärtig lediglich in größeren Städten dieses Ziel erreicht werden kann, da die Regierung den Ausbau des Fibernetzes privaten Unternehmen überlässt und selbst, außer mit gewissen Zuschüssen auf dem Lande, keinerlei Initiative in diesem Bereich ergreift. Bereits in Randgebiete von Städten bieten daher Unternehmen eine Fiberleitung nur gegen eine fünfstellige Einrichtungssumme an, selbst wenn das Kabel bereits zwei Meter vom Grundstück entfernt liegt.
Schweden - Gesellschaft
Rund jeder dritte schwedische Jugendliche erlebte über Internet bereits Hass, Drohungen oder sexuelle Übergriffe, ohne die auf Internet übliche neutrale Gewalt zu rechnen. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass der Kinderschutz auf Internet in Schweden nicht funktioniert, da dies weder Internetanbieter noch Politiker über Massen interessiert, denn nur klare Gesetze könnten diesen Problemen Einhalt gebieten. Eltern sind zusätzlich darüber bekümmert wie einfach es für Kinder in Schweden ist über Internet an pornographische und extrem gewaltsame Inhalte zu gelangen.
Schweden - Gesellschaft
Nach einer Auswertung der Journalisten der privaten Fernsehanstalt TV4 hat sich die Anzahl der Personen, die eine Jagdlizenz machen, während der letzten acht Jahre um 47 Prozent erhöht. Nach dem Naturschutzamt waren es im vergangenen Jahr rund 12.000 Personen, die die theoretische Jagdprüfung mit Erfolg ablegten, 5000 mehr als im Jahr 2006. Vor allem Schnellkurse in denen man innerhalb von drei Tagen die Jagdlizenz erhalten kann, entwickeln sich zu einem sehr lukrativen Geschäft, auch wenn die Qualität der Jäger durch diese Schnellkurse in der Regel sinkt.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tag des Fleischsalats – der National Ham Salad Day in den USA
wallpaper-1019588
#WritersInPrisonDay ¶
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.11.2019 – 29.11.2019
wallpaper-1019588
Bis einschliesslich Sonntag vermehrte Verkehrskontrollen auf Mallorca
wallpaper-1019588
Erinnerung