Nachrichten, 14. Juli 2016

Schweden - Arbeitswelt
Nachdem in Schweden sehr viele zusätzliche Polizisten notwendig sind und deshalb auch mehr Ausbildungsplätze an den Hochschulen zur Verfügung gestellt werden, jedoch die Nachfrage weit unter der Erwartung bleibt, wurden nun die Voraussetzungen zur Aufnahme an der Polizeihochschule gesenkt. Bisher musste, in einer 9-gradiken Skala, der Bewerber ein Begabungsniveau von vier bis sechs nachweisen, in Zukunft jedoch nur noch das Niveau drei erreichen. Die Polizeibehörde hofft dadurch mehr Bewerber zu finden, auch wenn diese dann weniger begabt sind, erwägt jedoch in keinem Fall das Gehalt für Polizisten anzuheben, was als alternative Methode im Raum steht.
Schweden - Kriminalität
Das schwedische Finanzamt warnt vor kriminellen Organisation, die in immer höherem Grad das Sozialsystem des Landes ausnutzen, insbesondere das Migrationsamt, zum Beispiel durch die Vergabe von falschen Arbeitsverträgen an Flüchtlinge oder den Verkauf dieser Arbeitsverträge, bei denen der Flüchtling anschließend dazu gezwungen wird die vom Arbeitsamt ausbezahlten Unterstützungsbeiträge oder Arbeitslohn einer Anstellung an die kriminelle Organisation auszubezahlen. Eine andere Methode besteht darin mit gefälschten Unterlagen von Ämtern Subventionen zu erhalten. Aber auch andere Betrügereien, die kaum aufzudecken sind, sind an der Tagesordnung.
Schweden - Gesundheit
Nach einer Untersuchung des Staatsfernsehens SVT riskiert das System der Leihärzte das gesamte Gesundheitssystem Schwedens, da dadurch weitaus mehr Fehler begangen werden als bei fest angestellten Ärzten. Das größte Problem ist dabei, dass ein Patient in vielen Fällen ständig die Ärzte wechseln muss ohne das diese dann der Krankengeschichte folgen können. Oft werden auch Leihkrankenschwestern ohne jede Einarbeitung eingesetzt, die keinerlei Erfahrung in diesem Arbeitsbereich haben. SVT konnte während der letzten drei Jahre rund 70 Fälle aufdecken in denen Fehlentscheidungen direkt mit dem Einsatz von Leihpersonal im Gesundheitswesen verbunden waren.
Schweden - Kultur/Tourismus
Seit rund 30 Jahren wird in Västerås das Power Big Meet veranstaltet, ein Treffen von Fanatikern großer Veteranautomobilen. Als am vergangenen Freitag der Dauerorganisator ausgeraubt wurde, entschied er sich sein Amt dauerhaft niederzulegen, was bedeutet, dass dieses Treffen, das mit tausenden von Besuchern verbunden war, möglicherweise zum letzten Mal veranstaltet wurde, oder aber von Västerås in eine andere Stadt verlegt wird. Während die Bewohner von Västerås sehr geteilter Meinung zu diesem Festival sind, versprachen die nationalistischen Sverigedemokraterna möglichen neuen Organisatoren jede Art von Unterstützung, vorausgesetzt Power Big Meet wird weiterhin in Västerås abgehalten.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Eşya: Zur Dunkelheit bekennen
wallpaper-1019588
Lebkuchenlinzer mit Dulce de Lechefüllung
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #46
wallpaper-1019588
Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen