Nachrichten, 12. September 2017

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung kam mit den Linken überein im kommenden Budget 2,6 Milliarden Kronen in eine sozialere Gerechtigkeit Schwedens zu setzen. Diese Summe soll insbesondere den ärmsten Gruppen zu Gute kommen. Die Grundrente soll leicht erhöhen werden und das Geld soll ermöglichen dass Arme ein höheres Wohnungsgeld als bisher erhalten können. Diese Unterstützungen sollen vor allem Rentnern, Behinderten und allein erziehenden Personen zu Gute kommen. Die Änderungen sollen zum 1. Juli 2018 in Kraft treten, was die Opposition indirekt zu einer Zustimmung zwingt, will sie nicht den Ärger einer großen Wählerschicht auf sich ziehen.
Schweden - Politik
Während die Mehrheit der Regionalverbände der Moderaterna Ulf Kristersson als Parteiführer sehen wollen und diesen für die Wahl nominierten, will der Frauenverband der Moderaterna Kristersson nicht an der Spitze der Partei sehen, da er sich wenig für die Gleichstellung interessiert und die bisherige Männerpolitik fortsetzen wird. Unter den Kandidaten die der Frauenverband vorstellte, findet man indes nicht nur weibliche Politiker, sondern auch Carl Bildt, den der Verband als offener für eine Veränderung hält als Kristersson.
Schweden - Politik
Auch wenn bei der Militärübung Aurora 17, die in Schweden, gleichzeitig mit einer russischen Militärübung, mehrere Natoländer als Partner eingeladen sind und auch deren Waffen auf schwedischem Gebiet zum Einsatz kommen, versichert Verteidigungsminister Peter Hultqvist dass man dieses Manöver, das größte seit 20 Jahren, nicht als Annäherung an die Nato sehen darf und die Allianzfreiheit damit nicht ausgehöhlt werde. Nach Hultqvist käme eine Natomitgliedschaft für Schweden nur dann in Frage, wenn sich die Sicherheitslage in Europa bedeutend verschlechtern würde. Die aktuellen Übungen kosten die Verteidigung etwa 580 Millionen Kronen, eine Summe, die sonst für die Übungen und Manöver eines ganzen Jahres reicht.
Schweden - Arbeitsmarkt
Die Zahl der beim Arbeitsamt gemeldeten Arbeitslosen stieg in den letzten Monaten permanent weiter an, wobei Analysen jedoch zeigen dass dies nur die Kluft zwischen den in Schweden geborenen Arbeitslosen und den Immigranten vergrößert. Während es sich bei den in Schweden geborenen Arbeitslosen nur um 3,9 Prozent handelt, insbesondere Personen ohne Gymnasium oder Berufsausbildung, liegt die Arbeitslosigkeit von Personen, die außerhalb Schwedens geboren wurden, bei 22 Prozent. Gegenwärtig sind 338.000 Personen bei den Arbeitsämtern des Landes als arbeitssuchend eingetragen.
Schweden - Arbeitswelt
Nachdem in der Altenpflege die Anzahl der Krankschreibungen des Personals eine Rekordhöhe aufweisen, oft in Zusammenhang mit Berufsschäden, und gleichzeitig die Unfallquote sehr hoch ist, will das Amt für Arbeitsmilieu nun landesweit nach den Ursachen suchen. Insgesamt sollen 455 private und staatliche Altersheime auf Arbeitssicherheit und Arbeitsumwelt untersucht werden um das aktuelle Problem beseitigen zu können. Die Untersuchung erfolgt in Zusammenarbeit mit der schwedischen Versicherungskasse.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
#1172 [Review] brandnooz Box Oktober 2021
wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter