Nachrichten, 10. Juni 2018

Schweden - Politik
Der Jugendverband der Moderaterna kritisiert die Partei, insbesondere seinen Parteiführer Ulf Kristersson, für den mangelnden Einsatz in der Schulpolitik, die dadurch, nach Meinung des Jugendverbands, ganz den Sozialdemokraten und den Liberalen überlassen wird. Der Jugendverband fordert daher die Moderaterna auf dieses wichtige Thema wieder ernst zu nehmen und, unter anderem, darauf zuzuarbeiten, dass das Schulamt einzelnen Schulen Strafen auflegen kann, die gegen ihre Aufgaben verstoßen und zugleich in mehreren zusätzlichen Fächern nationale Prüfungen einzuführen, damit das Leistungsniveau der Schüler auf nationaler Ebene bewertet werden kann.
Schweden - Gesundheit
Während die Zahl der Zahnärzte in Schweden, die innerhalb der kommenden Jahre in Pension gehen, ansteigt, gleichzeitig aber immer mehr Kinder zur Welt kommen und eine immer größere Zahn an ältere Personen dringend eine Zahnbehandlung benötigt, herrscht bereits heute ein bedeutender Mangel an Zahnärzten, Zahnarzthelferinnen und Zahnhygienikern, was in Teilen Dalarnas bereits zu Wartezeiten von mehreren Jahren führt. Um das Problem zu beseitigen, wären jedes Jahr etwa 300 zusätzliche Ausbildungsplätze nötig, da sonst bald nur noch in Städten Praxen von Zahnärzten zu finden sein werden und das Land ohne jede Zahnversorgung bleibt.
Schweden/Stockholm - Verkehr/Tourismus
Neben einem Kartensystem, Papiertickets und SMS-Tickets werden die Stockholmer Verkehrsbetriebe in naher Zukunft ermöglichen die Fahrten direkt über eine Bank- oder Kreditkarte zu bezahlen, indem man diese lediglich einem Lesegerät vorhält. Allerdings soll dies nur eine Übergangsphase sein und in einigen Jahren sämtliche andere Fahrscheine ablösen und ein weiterer Schritt in eine bargeldlose Gesellschaft sein. Dieses System ist vorerst nur für die Stadt Stockholm und die Region Stockholm vorgesehen.
Schweden - Tourismus
Durch die Tatsache, dass immer mehr Schweden ihre Urlaubsreise über Internet kaufen, steigt auch die Anzahl der Betrügereien massiv an. In der Regel liegt dies an der mangelnden Sicherheit einiger weniger Websites, die günstige Reisen anbieten, dabei jedoch die Sicherheit der Kunden vernachlässigen und Hackern den Zugriff auf die Kreditkartendaten ermöglichen. Bereits im vergangenen Jahr gingen rund 80.000 Anzeigen wegen Kreditkartenbetrugs bei der schwedischen Polizei ein, ein Wachstum von über 40 Prozent innerhalb eines Jahres. Fast sämtliche dieser Betrügereien sind auf einen unsicheren E-Handel mit Reiseseiten oder einem Handel mit China in Verbindung zu bringen.
Schweden - Umwelt
Während es in ganz Schweden mittlerweile verboten ist im Freien ein offenes Feuer zu entzünden oder auch Einweggrills zu verwenden, haben „nur“ 70 der 290 Gemeinden des Landes die Bevölkerung zum Sparen von Wasser aufgefordert und in 35 Gemeinden ist jede Art von Bewässerung und das Füllen von Pools jeder Art untersagt. Alle drei Großstädte Schwedens haben bereits zum sparsamen Wassergebrauch aufgerufen, was in Göteborg einen guten Erfolg zeigt, in Stockholm jedoch weitgehend erfolglos war. In einigen wenigen Gemeinden darf Wasser nur noch zum Trinken, Essen kochen und für hygienische Zwecke verwendet werden.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Ulefone Tab A7 vorgestellt
wallpaper-1019588
Pflanzen Überdüngung vermeiden, vorbeugen und entgegenwirken
wallpaper-1019588
Rohrkamera Test 2021 | Vergleich der besten Rohrkameras
wallpaper-1019588
Alexandra Bracken – Passenger