Naan-Brot

Naan-Brot
Kennt ihr das? Ihr macht euch auf dem Weg, um ein paar Sachen zu besorgen und vergesst, was ihr besorgen wolltet, als ihr dann im Geschäft seid. Ich hab dann meistens die dumme Angewohnheit, dass ich wieder an die Ausgangsstelle zurück gehe, in der Hoffnung, dass es mir wieder einfällt. Dumm nicht? Aber ich konnte ja schwer wieder den ganzen Weg nach Hause gehen, nur um dann wieder den selben Weg zu gehen und die Garantie, das es mir wieder einfällt ist auch nicht da. Nun gut, und so passierte es, das ich vergessen habe, Brot zu kaufen. Blöde Sache, aber andererseits auch nicht, weil mir dann eingefallen ist, dass ich Naan-Brotmal selber machen wollte. Ein Rezept hatte ich mir bereits vor längerem gespeichert gehabt.
Naan-Brot

Zutaten für 4 Stück:
160 g Mehl 80 ml Wasser Prise Salz 1 TL Backpulver 2 EL Naturjoghurt Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Diesen dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen durchkneten, zu einer Kugel formen und für 30 Minuten rasten lassen. 
Anschließend den Teig in 4 Teile teilen und jede Portion nicht zu dünn ausrollen. Beide Seiten mit Öl einpinseln und in einer heißen Pfanne von beiden Seiten braun braten. (Kein zusätzliches Öl mehr in die Pfanne geben)




wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen