My January goals. Meine Ziele im Januar.

My January goals. Meine Ziele im Januar.
During the last couple of months I was very successful in setting monthly goals and then breaking them down to weekly goals. In the past, I was known for wanting to do things but never actually doing them putting them off until it was too late. I am so over this hibernate mode and really want to use my time (of which I have plenty) more wisely because in the end, I am more satisfied after doing. This even includes cleaning and decluttering.
I am not so sure whether my goals for 2016 are far fetched but they feel doable. They are precise to a certain point. Each month, I will review and determine what went well, what I struggled with and how I want to continue in the next month.
For January my list reads as follows:
  • sew the blanket for Micha (I gave him a gift certificate for a handmade blanket two years ago for Christmas.)
  • finish the first photo album for my middle son Joshua
  • blog once a week
  • finish "The Bean Trees" by Barbara Kingsolver
  • write two letters and two cards
  • do sports four times a week
  • stick to cleaning routine
  • stop yelling
  • stick to budget - no impulse buys
  • journal daily
  • make 2 Project Life spreads from 2014 or 2015 (still need to catch up), make 2 spreads for 2016
When I started my list for the year, I totally forgot about Project Life. I still like it very much and want to continue for 2016, but there is still a lot of catch up to do for 2014 (beginning of the year) and 2015 (March-July, November & December). This on top of a "random" paper project might not work. I will see how that works out. Maybe I will define the paper project for the month to be Project Life sometime later in the year.
So the plan for the blog is to post my goals in the beginning of each month and see how well I did on last months goals. Then there will still be 3 posts each month to be filled with the projects that I created during the time. I am really looking forward to blog more regularly.
***** DEUTSCHE VERSION *****
In den letzten beiden Monaten habe ich mir jeden Monat kleine Ziele definiert, die ich dann in wöchentlichen Zielen umgesetzt habe und war damit recht erfolgreich. Ich bin ja eher dafür bekannt, vieles zu wollen, aber mich dann nicht aufzuraffen oder etwas so lange hinauszuschieben, bis es zu spät ist. Ich habe die Nase so voll davon und möchte meine Zeit (von der ich hier mehr als genug habe) sinnvoller nutzen, weil ich ja genau weiß, dass ich zufriedener bin, wenn ich etwas erreicht habe. Das gilt sogar für so langweilige Sachen wie putzen und aufräumen.
Ich weiß nicht genau, ob meine Ziele für 2016 viel zu weit hergeholt sind, aber wenn ich sie so anschaue und mit den letzten beiden Monaten vergleiche, scheinen sie mir machbar zu sein. Sie sind vor allem auch nicht so präzise, dass ich darin gefangen bin, sondern lassen mir jeden Monat einigen Spielraum. Jeden Monat überlege ich dann neu, schaue, was mir gut gelungen ist, was nicht so und vor allem, ob ich etwas ändern muss.
Meine Januarliste sieht also folgendermaßen aus:
  • die Decke für Micha nähen (Ich habe ihm vor 2 Jahren einen Gutschein für eine selbstgenähte Decke zu Weihnachten geschenkt.)
  • das erste Fotoalbum für Joshua fertigstellen und beschriften (Vielleicht könnt ihr Euch noch daran erinnern, meine neuentflammte Papierliebe kam ja ursprünglich daher.
  • einmal pro Woche bloggen
  • "The Bean Trees" von Barbara Kingsolver fertig lesen
  • 2 Karten und 2 Briefe schreiben
  • 4 Mal pro Woche sporteln
  • mich an meinen Putzplan halten
  • aufhören die Kinder anzubrüllen, bedeutet also konsequenter die Regeln einfordern und es gar nicht so weit kommen zu lassen
  • an unser Budget halten - insbesondere keine Spontankäufe tätigen, damit wir überhaupt sehen können, ob unser Plan realistisch ist
  • täglich schreiben
  • 2 Project Life spreads von 2014 oder 2015 machen und 2 spreads für 2016
Als ich mir meine Ziele für 2016 überlegt habe, hatte ich Project Life total verdrängt. Ich mag es immer noch gerne und möchte es in jedem Fall 2016 fortführen. Allerdings muss ich noch einiges von 2014 (der Anfang des Jahres) und 2015 (März bis Juli, November und Dezember) aufholen. Ich weiß nicht, ob ich das zusätzlich zum monatlichen Papierprojekt schaffen werde. Das schaue ich einfach mal, sonst wird eben das Papierprojekt irgendwann Project Life. Ich bin da ja recht flexibel.
Der Plan für den Blog ist es also am Anfang jeden Monats meine Ziele zu bloggen und zu sehen, wie ich im Vormonat abgeschnitten habe. Das lässt mir dann noch Platz für 3 weitere Blogposts im Monat, die ich mit den Projekten füllen kann. Ich freu mich aufs regelmäßige Bloggen, denn auch das erscheint mir machbar! Aber vielleicht liegt das ja auch an der Euphorie des neuen Jahres.

wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?