My first Yankee Candles....


Seit Ewigkeiten stolpert man ja in der Blogger-Welt über die ominösen Yankee Candles, und da mir mal wieder nach Duftkerzen war, hab ich mir nun zum ersten Mal auch welche bestellt.
My first Yankee Candles....
My first Yankee Candles....
In den meisten Fällen sieht man ja nur die Tarts in den Hauls, obwohl es ja auch richtige Kerzen von Yankee Candles gibt. Ich habe mich aber immer gefragt, wie man diese Tarts verwendet, da sie ja keinen Docht besitzen.
Hierfür gibt es die Tart Burner, so eine Art Duftlampe, wie man sie für die Verdampfung von ätherischen Ölen oder Duftölen verwendet. Das heißt, man legt die Tart oben hinein und zündet unten ein einfaches Teelicht an. Die Tart beginnt zu schmelzen und setzt die Duftstoffe frei.
Da das Wachs dabei nie verbraucht wird, kann man eine Tart solange verwenden, bis die Duftwirkung nachlässt. Das Wachs lässt sich leicht entfernen, wenn man den Tartburner kurz ins Gefrierfach stellt. Man kann  das Wachs dann natürlich auch einfach in eine kleine Plastiktüte oder Folie tun, um es später wieder zu verwenden.
My first Yankee Candles....
Nun zurück zu meiner ersten Bestellung. Ich habe mir einen original Yankee Candle Tart Burner gekauft. Der war schweineteuer, aber ich habe mich in das frühlingshafte Design "Blue Birds" mit den Vögelchen und Blumen  einfach verliebt. Dazu habe ich erst einmal drei verschiedene Yankee Tarts bestellt, zwei davon sind discontinued. Der Duft dieser drei ist extrem intensiv.  Die  Sorte "Beautiful Day" (ein blumiger Duft) hat uns überhaupt nicht gefallen, und wir mussten sie nach einer halben Stunde tatsächlich wegwerfen, da mein Schatz und ich wahnsinnge Kopfschmerzen davon bekamen. "Dune Grass" soll etwas frischer sein, aber kommt mir im ersten Moment auch sehr blumig vor, und "Soft Blanket" ist auch eher blumig, aber mit einer schönen vanilligen Base.
My first Yankee Candles....
Als nächstes werde ich ein paar vanillige und fruchtige Tarts ausprobieren, und schauen, ob die vielleicht etwas angenehmer sind, Blumendüfte verbuche ich aber erst einmal als anstrengend.
Bestellt hatte ich übrigens bei intercandles, da die die einzigen waren, die den "Blue Bird" Tart Burner vorrätig hatten, ansonsten hätte ich wohl eher bei yankee-online bestellt.
Preise: Duftlampe: 16,95 €, Tart: 1,79€/Stück
Kennt ihr Yankee Candles? Welche mögt ihr am liebsten?

wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018)
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Upcycling-DIY: Osterhäschen im Vintage-Look.de
wallpaper-1019588
NEWS: Posthumes Album von Leonard Cohen erscheint im November
wallpaper-1019588
Valiseraalpe
wallpaper-1019588
Lock Up
wallpaper-1019588
La Locanda – italienische Gaumenfreuden in Cala Millor