My first Week


Pitbull ft. Ke$ha - Timber
My first WeekNun ist es also so weit. Die erste Woche meines FSJ ist vorbei. Viele neue Eindrücke und noch viel mehr neue Gesichter. 
Meine Woche hat also am Dienstag begonnen mit meinem allerersten Seminar, dem Einführungsseminar, bei dem noch alle Freiwilligen aus allen Bereichen gemischt sind. 
Um ehrlich zu sein, dieses Einführungsseminar hat sich ziemlich in die Länge gezogen. Wir haben Kennenlernspiele gespielt und anschließend alles Wichtige besprochen, was wir zum Start in das Freiwillige Jahr wissen müssen, zum Beispiel, was zu tun ist, wenn wir Urlaub beantragen wollen, wenn wir krank sind oder auch wenn es Probleme in der Einsatzstelle gibt. 
Ich war allerdings recht froh, als ich endlich nach Hause konnte. 
Am Mittwoch war dann mein erster "Arbeitstag" in der Kita. Ich sollte um 9 Uhr da sein und war erstmal etwas überrascht. Wie ich vielleicht schon erwähnt habe, ist die Kita ganz neu und hat auch erst Mitte November ihre offizielle Eröffnungsfeier. Da sich der ganze Umbau etwas verzögert hat, fehlt bisher auch noch jegliche Einrichtung - von den Kindern ganz zu schweigen ;)
Somit haben wir den Tag genutzt, um uns untereinander im Team kennenzulernen. 
Ich war positiv überrascht, dass alle meine neuen Mitarbeiter noch recht jung sind, zwischen 17 und 26. 
Außer mir ist noch eine andere FSJ-lerin in der Kita, die auch mit mir das Einführungsseminar am Tag zuvor hatte. Ansonsten gibt es noch 2 studentische Aushilfen, 2 Vollzeit-Fachkräfte und später sollen noch 2 Mitarbeiter eingestellt werden, wenn die Kita erstmal eröffnet hat. 
Bei Kaffee und Stückchen vom Bäcker haben wir uns also alle vorgestellt und anschließend hat meine neue Chefin uns erzählt, was genau alles so geplant ist in den nächsten Wochen, hat uns gezeigt was so an Einrichtung und Spielsachen schon bestellt ist und dann konnten wir Mitarbeiter auch noch mal in den Katalogen blättern und überlegen, was für Ideen wir noch haben. 
Mein erster Tag lief wirklich gut und ich bin froh darüber, in einem so jungen und lockeren Team gelandet zu sein. 
Am Donnerstag war dann auch schon direkt mein zweites Seminar bzw. mein erstes Tagesseminar in meiner festen Seminarguppe in Darmstadt (das ist ca. eine halbe Stunde Fahrt für mich mit der Bahn&Straßenbahn).
Anfangs lief es etwas holprig, weil es für alle anderen schon das zweite Tagesseminar war und sich somit alle untereinander schon kannten. Allerdings lief es dann immer besser und ich habe zwei ganz liebe Mädchen kennengelernt und auch der Rest der Gruppe scheint im Großen und Ganzen nett und lustig zu sein. Etwas Überwindung hat es mich allerdings schon gekostet, als einzige Neue auf die Anderen zuzugehen. Aber ich bin stolz, über meinen Schatten gesprungen zu sein :) 
Das Seminar war, wie ich finde, auch um einiges interessanter, als das Einführungsseminar. 
Wir haben hauptsächlich darüber gesprochen, was uns in den Seminaren und den Seminarwochen so erwartet. Die erste von drei Seminarwochen wird schon nächsten Monat sein und glücklicherweise habe ich jetzt auch schon nette Zimmergenossinnen gefunden, denn vorher gibt es kein Seminar mehr. 
Und schwupp-di-wupp war auch schon Freitag und mein zweiter Tag in der Einsatzstelle.
Dieses Mal musste ich sogar erst um halb 10 an der Kita sein, von wo aus wir direkt weiter zu Ikea gefahren sind, um unter Anderem Spielzeug für die Kinder, Sachen für die Küche und alles Andere, was man sonst noch so in einer Kita benötigt, zu kaufen. Der Einkauf hat ziemlich lange gedauert und als wir endlich zurück kamen, durften wir auch fast schon wieder Feierabend machen.
Ich habe wirklich gemerkt, dass ich das frühe Aufstehen und das "den ganzen Tag auf den Beinen sein" überhaupt nicht mehr gewohnt bin. Jeden Tag, nachdem ich nach Hause gekommen bin, habe ich erstmal eine Runde geschlafen. Ich muss mir wirklich angewöhnen, wieder früher schlafen zu gehen...
Insgesamt bin ich aber total zufrieden mit meiner ersten Woche und bin ganz gespannt auf die nächsten Wochen, auf die ersten Kinder, darauf, wie die Kita erstmal aussieht, wenn sie dann ganz fertig ist und auch auf die Seminarwoche. 
Aber jetzt genieße ich erst mal mein wohlverdientes Wochenende :)
Euch allen wünsche ich natürlich auch ein wunderbares Wochenende! 
xoxo

wallpaper-1019588
Massagepistolen Test & Vergleich 2022
wallpaper-1019588
Realme 9 Pro Plus 5G preiswert im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren