My favorite @home Dinner: Salätchen

My favorite @home Dinner: Salätchen

Mein Salätchen mit Ofenkürbis on top

Es muss nicht immer ausgefallen sein. Wisst ihr, was ich an ungefähr 4 von 7 Abenden esse? Salat. Geht schnell, ist gesund und schmeckt. Ich weiß, man sollte abends eigentlich keinen Salat mehr essen, weil er schwer verdaulich ist...aber ich habe damit keine Probleme. Zudem kommen in mein Salätchen fast nur leichter verdauliche Gemüsesorten.
Um dem Ganzen ein wenig Abwechslung zu verleihen, kommen "on top" immer wechselnde Beilagen. Halloumi, Kürbis, Eier, Hühnchen...Was aber immer sein muss und auf gar keinen Fall fehlen darf: Sylter Dressing! Ich liebe Sylter Dressing! Ohne geht bei uns Zuhause wirklich gar nichts mehr:) 


Was in mein Salätchen kommt:Feldsalat (nicht so rau = besser verdaulich)GurkeCocktailtomatengeraspelte Möhren (so sind sie schön süß und saftig und wieder = besser verdaulich)gaaaaaanz viel Mais Avocado (ich bin ein klein wenig süchtig danach:)


Wahlweise on top:
Ofenkürbis (einfach in Spalten schneiden, Salz, Pfeffer, Curry und Olivenöl drüber & 10 Minuten in den Ofen)Halloumi (in Streifen schneiden und anbraten, schmeckt fast wie Hühnchen)Hühnchen (nach belieben gewürzt und angebraten)gekochte EierOlivenRote BeeteLachs....
Für die Zubereitung braucht man maximal 10 Minuten. Ideal für die Wochentage, an denen man Abends nach Hause kommt, kaputt von der Arbeit ist und sich nicht mehr stundenlang an den Herd stellen will. Männerapproved ist das Salätchen durch die herzhaften Beilagen obendrein auch ;)
Was kommt bei euch denn abends so auf den Tisch?
My favorite @home Dinner: Salätchen


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen