Mutter bringt Kind wegen Facebook Spiel um.

Mutter bringt Kind wegen Facebook Spiel um.
In Florida hat sich eine Mutter der Kindstötung zweiten Grades für schuldig erklärt. Sie hatte ihr Baby zu Tode geschüttelt, weil der Bub ihr Spiel auf dem Sozialen Netzwerk Facebook unterbrochen hatte. Nach Angaben örtlicher Medien hatte die Frau gestanden, wütend geworden zu sein, weil ihr Sohn zu schreien anfing, als sie FarmVille spielte.
Demzufolge soll sie den weinenden Buben geschüttelt, danach eine Zigarette zur Beruhigung geraucht, und ihn dann erneut geschüttelt haben. Das Urteil wird für Dezember erwartet. Auf Mord mit bedingtem Vorsatz stehen in Florida bis zu 50 Jahre Freiheitsstrafe. Der Staatsanwaltschaft zufolge könnte das Urteil allerdings milder ausfallen. (APA/dapd)

wallpaper-1019588
Oldtimer-Treffen in Schwangau - und mein Baujahr war nicht dabei!
wallpaper-1019588
Kopfsalatkaltschale mit Ölsardine
wallpaper-1019588
Markus Söder fordert - fordert - fordert - fordert - - - -
wallpaper-1019588
KOMEKO – das glutenfreie Reismehl aus Japan – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
If autumn gives you apples, mach gebackene Apfeldonuts in Zimtzucker draus
wallpaper-1019588
Großer DIY Acrylglasplatten* Wandkalender fürs Büro mit Kanban Board
wallpaper-1019588
Gräbt Apple nach atmosphärischen Störungen sein eigenes Grab?
wallpaper-1019588
KILL BEATS & BILL Volume 1 – FUNK HIPHOP CINEMA ELECTRO WORLD ROCK MIX