Musikrichtungen

Klassik ist nicht wie Heavy Metal, Hip Hop ist nicht wie Swing und Disco ist nicht wie Jazz.

Wenn du nur an diese paar Musikrichtungen denkst, hast du bestimmt ganz klare Regeln im Kopf, wieso sich diese Richtungen unterscheiden.

Aber wo ziehen wir die Grenze, wenn Grunge Rocker plötzlich in den Rap Gesang einstimmen? Oder wenn House Songs bekannte Chanson Melodien nachspielen.

So eindeutig lassen sich manche Lieder dann doch nicht einer bestimmten Musikrichtung zuordnen. Deshalb will ich dir die unterschiedlich Ansätze vorstellen. Schließlich haben sich darüber bereits viele Leute Gedanken gemacht. Am Ende kann dennoch jedes Lied einem Musikgenre zugeordnet werden.

Wie viele verschiedene Musikrichtungen gibt es?

Mit Musik Kategorien und Genres beschäftigen sich zum einem die Shops, wo du Musik kaufen kannst. Also iTunes, Beatport oder Amazon. Mit deren Einteilung habe ich mich jedoch nicht weiter beschäftigt, weil ich eine breitere Liste an Musikrichtungen finden wollte.

Schließlich dürften sich die Plattformen eher auf populäre Genres konzentrieren, aus ihrem ganz eigenen wirtschaftlichen Interesse.

Deshalb habe ich hier nach Musikrichtungen geforscht:

  • Discogs: Bei der größten Musikdatenbank der Welt gehe ich davon aus, dass sich die Betreiber ausführlich mit jedem Musikstil sowie den klitzekleinsten Subgenres beschäftigt haben.
  • Wikipedia: Von der größten freien Enzyklopädie im Netz kannst du halten, was du möchtest. Bei den Wikipedia Einträgen über Musikrichtungen verspreche ich mir, dass die Autoren selbst tibetische Volkslieder berücksichtigen, von denen sonst niemand etwas gehört hat.
  • Statista: Weil ich beim Statischen Bundesamt keine langjährige Analysen der Musikrichtung finden konnte, habe ich Auswertungen von Statista herangezogen.

Diese drei Beispiele für unterschiedliche Einteilungen der Genres stelle ich meiner eigene Übersicht gegenüber.

Musikstile im DJ Alltag

Jeder DJ mit mehr als 100 CDs oder 200 MP3 Dateien kennt das Problem Musik zu sortieren.

Deshalb ziehe ich auch meine eigene Genre Einteilung für die Liste der Musikrichtungen heran. Schließlich habe ich mein eigenes System seit dem Jahr 1985 immer weiter verfeinert.

Zum Auflegen verwende ich eine grobe Einteilung in dieses Genres:

Wie ich diese Einteilung entwickelt habe, beschreibe ich im Artikel „ Musik sortieren "

Als mobiler DJ stehe ich außerdem vor der Herausforderung den Auftraggebern meine Musikrichtungen so zu beschreiben, dass sich die richtigen Leute dort wiederfinden können.

Ansonsten kann es schnell passieren, dass man aneinander vorbei redet. So ging es mir einmal, bis ich im Gespräch merkte, dass meine Auftraggeberin mit 80er eigentlich NDW als Musikrichtung meinte. Ich war froh, dass sie bloß kein NDW hören wollte.

Deshalb schreibe ich zu jedem Musikstil einige Interpreten hinzu, die für die Richtung als typisch gelten. Viele Leute haben wenigstens schon mal einen Interpreten gehört.

Michael Jackson, Gloria Gaynor, Kool & the Gang, Prince, Madonna, Abba, Diana Ross, Sister Sledge, Chaka Khan, Earth Wind & Fire

Purple Disco Machine, Gregory Porter, Claptone, Enzo Siffredi, ATFC, Sonny Fodera, Ninetoes, PolyRhythm, Josh Butler, Technasia, Chus & Ceballos, Mark Knight, Copyright, Format:B, Prok & Fitch, Bontan, Jay Lumen, Milk & Sugar, Roger Sanchez

Robin S., Nightcrawlers, M-People, Faithless, Daft Punk, Mousse T., Soulsearcher, Technotronic, Hithouse, Mr. Happy, Mylo vs. Miami Sound Machine, Alex Gaudino, Moby, Funky Green Dogs, Armand Van Helden, Kraze, Syke & Sugarstarr, Boris Dlugosch, Shapeshifters, Guru Josh Project, Bob Sinclar

Dr. Alban, Los Del Rio, Inner Circle, Lou Bega, Scorpions, Snap, Ace of Base, Captain Hollywood Project, Roxette, Snow, Loona, Backstreet Boys, Spice Girls, Culture Beat, New Kids On The Block, Mr. President, Scooter

Ed Sheeran, Jason Derulo, Alice Merton, Nico Santos, Ofenbach, Mark Forster, Jonas Blue, Alle Farben, Felix Jaehn, Burak Yeter, Calvin Harris

Robin Schulz, Rihanna, David Guetta, Glasperlenspiel, Avicii, Anna Naklab, Lost Frequencies, Seed, Kate Perry, Disco Boys, Pussycat Dolls, Michael Gray, Nelly Furtado, Amy MacDonald

Rock und Rock Classics

The Police, Iggy Pop, Melissa Etheridge, AC/DC, Deep Purple, U2, Anastacia, KT Kunstall

Grunge & Alternative

Nirvana, Fatboy Slim, Beatsteaks, Violent Femmes, REM, Oasis, Linkin Park, Green Day, Limp Bizkit, Blur, Kaiser Chiefs, Placebo, Billy Talent

Eurythmics, New Order, Trans-X, Dead Or Alive, Corey Hart, Inbase, Communards, Sisters Of Mercy, John Foxx, The Cure, Depeche Mode, Camouflage

Soul & Funk, Hip Hop, R&B-Klassiker

Aretha Franklin, Ray Charles, James Brown, Temptations, Stevie Wonder, Commodores, Sugar Hill Gang, Kurtis Blow, Cameo, House of Pain, Fugees, Stereo MC's, US3

Camila Cabello, Luis Fonsi, Enrique Iglesias, Gloria Estefan, Santa Esmeralda, Jennifer Lopez, Juanes, Marquees, Shakira

Bob Marley, UB40, 10CC, Jimmy Cliff, Sophia George, Culcha Candela, Peter Andre

Nena, Peter Schilling, Falco, Rio Reiser, Grauzone, Hubert Kah, Geier Sturzflug, Extrabreit

Helene Fischer, Andrea Berg sowie moderner Austro Pop von Andreas Gabalier

Volksmusik

Peter Alexander, Caterina Valente, Freddy, Peter Kraus, Vico Torriani, Connie Francis

Oldies, Evergreens, Rock n Roll

Elvis Presley, Percy Sledge, John Denver, Ben E. King, Buddy Holly, Bill Haley, Fats Domino, Chuck Berry

Einteilung nach https://www.djthorstenweber.de/musik-repertoire/

Discogs ist die umfangreichste Musikdatenbank im Internet, zumindest nach meinem Wissensstand. Wenn ich zu irgendeinem Lied ein Detail suche, frage ich zuerst Discogs.

Deshalb hatte ich angenommen, die Betreiber hätten einen Katalog sämtlicher Musikrichtungen erstellt. Und dabei gleichzeitig jedes noch so klitzekleine Subgenre berücksichtigt. Tatsächlich kommt die Plattform mit einer Unterteilung in 15 Genres aus:

Hierbei liegen die Feinheiten im Detail. Denn jedes Musikgenre wird mit hunderten von Musikstilen beschrieben. Diese Musikstile bilden die Unterkategorien (engl. styles).

Weiter oben habe ich bereits erwähnt, dass valide Statistiken zu Musikrichtung fehlen. Zu Statista bin ich gekommen, nachdem ich mir einige Studien des Statischen Bundesamts angesehen habe.

Für die Zwecke von uns DJs sagen die Daten allerdings wenig aus. Das wurde mir klar, als ich gesehen habe, dass Hip Hop unter „sonstiger Musikstil" geführt wird.

Statista unterscheidet:

  • Rock- und Popmusik
  • Oldies, Evergreens
  • Deutsche Schlager
  • Musicals
  • Klassische Musik, Klavierkonzerte, Sinfonien
  • Hip Hop, Rap
  • Hardrock, Heavy Metal
  • Techno, House
  • Volksmusik, Blasmusik
  • Country, Folk, Weltmusik
  • Blues, Spirituals, Gospels
  • Oper, Operette, Gesang
  • Jazz
  • Chansons

Auf den ersten Blick ist die Einteilung schlüssig, dachte ich. Aber was ist Latin Music? Dieser Bereich wird doch immer populärer. Würde Reggae demnach zur Kategorie „Rock- und Popmusik" zählen?

Der Abschluss meiner Recherchen zu Musikrichtungen führte mich zu Wikipedia. Die grundlegende Unterscheidung geht in die bekannte Richtung. Wikipedia unterscheidet 21 Musikrichtungen, die modern geprägt sind:

Blues, Dance, Filmmusik, Funk, Hip-Hop, House, J-Pop, Jazz, Klassik, Metal, Punk, Rap, Rock, Rock'n'Roll, Salsa, Schlager, Soul, Techno, Trance, Trip-Hop, Volksmusik

Sehr viel interessanter finde ich jedoch die Liste „Stilrichtungen der Musik" im Musik-Portal von Wikipedia. Denn dort werden zunächst ganz andere Unterscheidungskriterien herangezogen, wie zum Beispiel nach:

Außerdem werden die drei groben Kategorien E, U, und F unterschieden:

  • E-Musik, Ernste Musik
  • U-Musik, Unterhaltungsmusik
  • F-Musik, funktionelle Musik

Wie unterscheiden sich Musikrichtungen?

Bis hierhin habe ich es vermieden auf die Unterschiede zwischen den Musikrichtungen einzugehen. Denn wo hört zum Beispiel House auf, und fängt Techno, Euro-Dance oder Pop an.

Es wird immer wieder Grenzfälle geben, über die du mit deinen DJ Kollegen lange diskutieren kannst.

Gehört „Shape Of You" von Ed Sheeran in die Kategorie Pop, weil der Song so mega-erfolgreich war. Oder gehört dieses Lied eher zur Musikrichtung Dancehall, weil Genre-typische Elemente vorhanden sind. Vielleicht wäre auch Electronic Dance Pop die beste Beschreibung.

Was sind die beliebtesten Musikrichtungen?

Als Fazit können wir festhalten, dass Pop und Rock zu den beliebtesten Musikrichtungen gehören. Darunter fallen dann auch eher kurzlebige Trends. Bis dann aus einem neuen Stil ein neues Musikgenre entsteht können Jahrzehnte vergehen.

Für die Zukunft plane ich diese Liste der Musikrichtungen genauer zu beschreiben. Bis dahin findest du hier viele weitere Playlisten zu den einzelnen Genres:


wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Bohnen essen?