Movie Monday #22

So es ist mal wieder Zeit für Movie Monday Randys Blogaktion geht nun in die 22. Runde

Movie Monday #22

1. Der beste Film mit Russell Crowe ist für mich A Beautiful Mind
2. Clint Eastwood hat mit Gran Turino seine beste Regiearbeit abgelegt.
3. Der beste Film mit Scarlett Johansson ist für mich Lost in Translation
4. Beim schauen eines Films gönne ich mir am liebsten folgende Leckereien: Welde No.1 Bier
5. In der letzte Ausgabe gab es von einigen Seite recht viel Schelte dafür, dass ich “Herr der Ringe” als gelungene Buchverfilmung genannt hatte (eine Aussage, die ich übrigens immer wieder treffen würde). Wie sieht für euch eine gelungene Buchverfilmung aus bzw. welche Ansprüche stellt ihr an selbige?
6. Zeitungsartikel, Trailer, Kritiken, Filmposter/-cover oder lediglich die Beschreibung des Films. Was spielt für euch den ausschlaggebenden Grund, einen Film zu sehen?
7. Mein zuletzt gesehener Film war Your Highness und der war einer der schlechtesten Filme die ich dieses Jahr gesehen hab, weil ich soviel Niveaulosigkeit selten in einem Film gesehen hab.

Heute haben wir zur Abwechslung mal einen lückenhaften Lückentext, dafür gibt es den Rest der Antworten nun hier:

4.) Welde Bier, klingt irgendwie komisch. Aber genau das ist es was ich und eine Freundin jeden Dienstag im Kino trinken. Das ist irgendwann mal Tradition geworden. Daheim gilt die Devise: Alles was der Kühlschrank und der Wohnzimmerschrank hergibt.

5.) Ich finde auch das HdR ne gute Verfilmung ist. Natürlich ist sie nicht perfekt. Tom Bombadil hat mit gefehlt und ich hätte auch gerade das Original Ende im Auenland gesehen. Aber im Großen und Ganzen und vor allem im Vergleich mit anderen Buchverfilmungen war HdR doch sehr gut gemacht. Für mich ist immer wichtig, das die Handlung nicht wirklich beeinflusst oder verfälscht wird. Natürlich werden in Filmen oft Kleinigkeiten weggelassen die Fans als wichtig empfinden. Aber ein Großteil der Zuschauer kennt meist die Bücher nicht und trotzdem sollen sie die Geschichte nach dem Film kennen. Und was ich gar nicht mag denn Dinge für die Action hinzugedichtet werden. Beispiel ist z.B. die Neun Pforten. Sicherlich kein schlechter Film, aber er wird dem Buch Der Club Dumas einfach nicht gerecht, weil er schon auf Action getrimmt ist, das nehme ich dem Film übel.

6.) Beschreibungen und Trailer sind immer 2 Dinge an denen ich fest mache ob mir ein Film interessant erscheint. Zeitungsartikel und Kritiken sind immer recht einseitig, da kommt es immer sehr auf den Autor ab. Filmposter sagen eigentlich nichts aus. Selbst auf Trailer verlasse ich mich in letzter Zeit nicht mehr, weil diese zu oft ein falsches Bild vermitteln, oder bei Komödien meist die besten Stellen schon verraten.

  1. Movie Monday # 20
  2. Movie Monday # 19
  3. Movie Monday #16
  4. Movie Monday #9

wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Großer Jubel im Mariazellerland – Bürgeralpe beliebtestes Familienausflugsziel
wallpaper-1019588
Kommentarfunktion für Blog abgeschaltet und History gelöscht!
wallpaper-1019588
Hiromi Tsuru, Synchronstimme von Bulma, ist mit 57 Jahren verstorben
wallpaper-1019588
Schnell Körperfett verlieren: 5 Fett weg Tricks, die funktionieren
wallpaper-1019588
Die gepiercte Maria
wallpaper-1019588
Halloween Vorbereitungen
wallpaper-1019588
Blogtober Tag 19: Vegane Zimtschnecken mit 4 Zutaten Gesund & Zuckerfrei