Motorsport: Chevrolet bekommt eine neue Lackierung

Das Chevrolet-Team hat eine neue, vom belgischen Designer Jean-Paul Vanuf entworfene Lackierung präsentiert. Somit geht nun Chevrolet als doppelter Titelverteidiger mit neuer Farbe und ungewöhnlicher Startnummer in die WTCC-Saison. Dem Zufall wird man aber wohl nichts überlassen.

chevrolet-cruze-wtcc

Das Team und der Fahrer  sind schon seit Monaten mit dem Turbomotor und dem modifizierten Cruze beschäftigt. Die ersten Testkilometer hat man bereits hinter sich. Nun präsentiert Chevrolet die neue Lackierung.

Symmetrisch werden die drei Cruze-Werksautos an den Start gehen. Die drei Grundfarben wie Hellblau, Dunkelblau und Weiß kommen aber auch hier wieder zum Einsatz. Mehr Platz am Auto bekommen die Logos und auch das “Cruze” Zeichen kommt besser zu Geltung.

Auch das Vorjahresmodell hat Designer Jean-Paul Vanuf entworfen und hat heuer nach seiner Vorstellung etwas Neues angepasst. Neu ist zum Beispiel, dass die Länderflagge des jeweiligen Piloten nicht mehr auf der Motorhaube, sondern auf dem Dach des Fahrzeuges zu sehen ist. Auf der Motorhaube findet man das Chevrolet-Logo.

Aber auch in einer anderen Hinsicht überrascht Chevrolet. Als Champion tritt Muller 2011 mit der Startnummer 1 an, Huff wird die 2 auf seinem Auto haben und Alain Menu fährt mit der 8.

Wer sich nun fragt, was das für Zahlen sind, das sind die Glückszahlen vom Firmengründer Louis Chevrolet, ein Schweizer. Man möchte auch die Nummern, da das Unternehmen einhundert Jahre alt wird.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?