Motion Poster zu Marvels Netflix-Serie “Daredevil”

In aller Kürze für die Freunde von Netflix und dem Marvel Cinematic Universe. Am 10. April startet dort die -Serie, die nicht nur Ben Afflecks Auftritt als blinder Superheld bei Nacht, blinder Anwalt am Tage vergessen machen soll, sonder zugleich eine Art Netflix Cinematic Universe für das Marvel Universum startet. Die 13 Episoden von Daredevil geben den Startschuss für weitere Produktionen: noch in 2015 soll auch Jessica Jones debütieren, dann folgen Iron Fist, Luke Cage und die Defenders (ein Team bestehend aus den eingeführten Helden Daredevil, Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage).

Gemeinsam mit den im "Normal"-Fernsehen laufenden Serien Agents of S.H.I.E.L.D. sowie der in den USA gerade zu Ende gegangenen Serie Agent Carter, nimmt das Marvel Cinematic Universe damit immer größere Maßstäbe an. Wo soll das nur hinführen? Und ist es überhaupt noch "Cinematic", wenn ein Großteil im Fernsehen und/oder auf Streaming Portalen geschieht?

Seid ihr dabei wenn Daredevil sich durch New York kämpft? Was haltet ihr von den Mini- Avengers, den Defenders? Die Kommentare stehen euch für allerhand Meinungen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung