Morgendliche Missgeschicke und stilvolle Schuhkollektionen

Morgendliche Missgeschicke und stilvolle Schuhkollektionen

Meine Lieben

In der letzten Septemberwoche wurde mir durch Deichmann ein wahrlich bonziger Jetsettertrip nach Berlin ermöglicht. Allein der Fakt, dass wir zweimal an einem Tag eine Strecke mit dem Flugzeug hinter uns gelegt haben liess mich dann schon etwas wichtig fühlen.
Aber erstmal der Reihe nach. Der Tag begann für mich leider überhaupt nicht so prächtig. Um drei Uhr-irgendwas - also viel zu früh - klingelte mein Wecker. Ich musste eingeschlafen sein, obwohl ich mir eigentlich ein Nacht-TV-Programm mit sämtlichen Wiederholungen der trashigsten Trashsendungen aller Trashsendungen vorbereitet hatte. Wie ich bei diesem unvergleichlich hohem Unterhaltungswert einfach wegnicken konnte, ist mir bis heute unerklärlich. Anyway. Auf jeden Fall habe ich dann mit 20 Pinsel und 30 kg Beautyprodukten das Maximum aus meinem Aussehen herausgeholt, was eben mitten in der Nacht aus einem rauszuholen ist. Da mir ein Frühstück um diese Zeit eher wie ein Mitternachtssnack schien, verzichtete ich darauf. Musste ich sowieso. Denn angesichts meiner schneckenkonkurrierenden Morgenmotorik, war ich schon etwas knapp dran. Nach einem tiefen Schreck beim Blick auf die Uhr, einem hyperventilierendem Beinahzusammenbruch und einem chaotischen Zusammenraffen meiner 7 (oder eher 70) Sachen, sass ich dann auch endlich im Auto meiner Eltern Richtung Flughafen Zürich. Oder auch nicht! Scheinbar hatte ich mich aufgrund des Standbymodus, in dem sich mein Hirn noch befand, für die falsche Autobahn entschieden. Als ich dann mit einer ziemlichen Verspätung am Flughafen in Zürich ankam, leistete ich mir noch die Krönung des Morgens: Ich rammte in meiner Hektik beim Einparken eine Säule. Lack ab, in meiner Vorstellung die Eltern schon an der Decke. So sieht also ein gelungener Start in den Tag aus! Obwohl… noch nicht ganz, denn meine Schuhe, die ich zum Wechseln mitnehmen wollte, hatte ich ja auch noch vergessen. So war nicht nur das Auto sondern auch mein Outfit (durch unpassende Schläppchen) ruiniert. Wenigstens konnte es nur noch besser werden.
Wurde es dann auch. Denn kaum war ich im Flugzeug, lief alles glatt. Neben mir waren auch Evelyne von The Bubbly Speckle und Dushka von I saw something nice dabei. Nach einem berauschendem Gläschen Sekt ging's dann auch endlich los und wir durften einen ersten Blick auf die neue Blogger Collection von Veronica Ferraro werfen. Letztere hat mich im Gegensatz zur Kollektion etwas enttäuscht. Von ihrem Blog The Fashion Fruit kennt man sie als selbstbewusste, rassige und sehr stylische Italienerin. So in echt wirkte sie leider wie ein unscheinbares Mädchen, das sich am Morgen irgendwas übergeworfen hatte. Scusi Veronica! Gott sei Dank hat sich die Mailänderin bei der Zusammenstellung ihrer Kollektion offenbar mehr Mühe gegeben. Denn unter den zehn Modellen ist für jede Frau was Fabulöses dabei. Meine drei Favoriten sind:
Morgendliche Missgeschicke und stilvolle SchuhkollektionenEUR 34.90 / CHF 49.90Morgendliche Missgeschicke und stilvolle SchuhkollektionenEUR 34.90 / CHF 49.90Morgendliche Missgeschicke und stilvolle SchuhkollektionenEUR 19.90 / CHF 29.90



Alle weiteren Modelle findet ihr ab heute auf deichmann.de / dosenbach.ch
Kleiner Hinweis: Die Kollektion ist limitiert!

wallpaper-1019588
KOMEKO – das glutenfreie Reismehl aus Japan – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Unsere Unterkunft in Cancun – Mayan Monkey Hostel
wallpaper-1019588
Bomben-Report: Trump wollte Clinton und Comey ins Gefängnis werfen
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Rolling Stone Park 2018 – Europa Park
wallpaper-1019588
Wie ein VPN fürs Handy dein Leben einfacher machen kann