Montuïri von Tauben zugeschissen

Die Gemeinde Montuïri stöhnt unter der starken „Verschmutzung“ durch Tauben und hat jetzt das balearische Umweltministerium um Unterstützung gebeten. Bereits jetzt sind schon zahlreiche „Fallen“ aufgestellt, aber dennoch wird man der Plage nicht Herr und der Ort regelrecht zugeschissen.

Wie man im Rathaus von Montuïri sagt „sind die Dächern einiger Häuser dermaßen voller Taubenkot, dass Regenwasser nicht mehr abfließen könne“, dies betrifft vorrangig verlassen oder nicht bewohnte Gebäude. Wir sind gespannt wie die „Scheiss-Lösung“ aussehen wird.

Foto: www.allmystery.de

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Handgepäck bei Ryanair ab November kostenpflichtig
wallpaper-1019588
Forscher entdecken Mikroplastik im menschlichen Darm
wallpaper-1019588
Zurück zum Anfang
wallpaper-1019588
Andratx verfügt über ein innovatives System zum Schutz der Haut und des Herzens von Badegästen
wallpaper-1019588
Kommando Sea-Watch-3, neue “Tatort” Produktion im Staatsauftrag
wallpaper-1019588
Erstes Blockchain-Smartphone Phenix X1 auf Indiegogo
wallpaper-1019588
Arbeitsinspektoren im Anmarsch