[Monatsrückblick] März 2018

Hallo liebe Büchermenschen!

Im März habe ich eine ganze Menge wunderbarer Bücher gelesen, die ich euch bis auf eine kleine Ausnahme allesamt nur wärmstens empfehlen kann! :) Die Bandbreite reicht diesmal von packender Urban Fantasy über süße Liebes-geschichten bishin zu erschütternden wahren Schicksalen. So ist garantiert auch diesmal wieder für jeden Geschmack etwas dabei! Viel Spaß bei meinem Lesemonat März. :)

[Monatsrückblick] März 2018


Im Herzen die Rache
Elizabeth Miles  • Jugendroman / Urban Fantasy • 384 Seiten

Starten wir mit einem Buch, das ich schon länger aussortieren wollte, weil mich die Thematik eigentlich nicht mehr angesprochen hat. In diesem ersten Band einer Trilogie lesen wir die Geschichte von Emily und von Chase, die in ihrem Leben schlimme Fehler begangen haben. Doch keiner weiß davon, und sie wiegen sich in Sicherheit - bis eines Tages drei junge Frauen in der Stadt auftauchen und die Sünden der Einwohner bestrafen.

Im Nachhinein bin ich froh, dass ich diese düstere Mystery-Geschichte doch noch gelesen habe. Genau richtig für alle jungen Leser, die auf der Suche nach Büchern mit ganz eigenem Charakter sind. - 📖 📖 📖 📖 📖 (5/5)

___________________________________________________________________

Amy & Sean - Forbidden Desire
Christelle Zaurrini • New Adult-Roman • 272 Seiten 

Meine zweite Lektüre im März habe ich trotz der geringen Seitenzahl nach der Hälfte abgebrochen, denn sie war für mich der reinste Aufreger… Hier geht es um die junge, bereits verheiratete Amy, die sich in einen anderen Mann verliebt und durch ihn endlich wieder Glück und Lebensfreude empfindet.

So viel zur Theorie. Die Geschichte blieb jedoch inhaltlich und emotional komplett an der Oberfläche, und auch der extrem gefühlskalte Umgang mit dem Thema Fremdgehen, das unreflektierte Verhalten der Protagonisten und der unausgereifte, oftmals obszöne Schreibstil ließen mich in Anbetracht der unzähligen begeisterten Rezensionen ziemlich fassungslos zurück. Von mir persönlich leider keine Empfehlung.

___________________________________________________________________

[Monatsrückblick] März 2018


Das Gegenteil von Einsamkeit
Marina Keegan • Essay- & Kurzgeschichtensammlung • 288 Seiten 

Deutlich gefühlvoller geht es mit dieser Textsammlung einer jungen Studentin weiter, die sich durch ihr tragisches Schicksal einen Namen machte: Marina Keegan verunglückte nur wenige Tage nach ihrem Yale-Abschluss tödlich bei einem Autounfall.

Umso bewegender sind in diesem Kontext ihre gesammelten Geschichten über das Leben und das Erwachsenwerden zu lesen. Sie sind mal rebellisch und wild, mal melancholisch, jedoch immer aus dem Alltag gegriffen und voller versteckter Botschaften zwischen den Zeilen. Ich kann nach dieser Lektüre absolut nachvollziehen, warum Marina als Ausnahmetalent gefeiert wird, und möchte euch das Buch sehr ans Herz legen. - 📖 📖 📖 📖 📖 (5/5)

___________________________________________________________________

Aus Syrien geflüchtet
Seif Arsalan • Autobiografischer Jugendroman • 144 Seiten

Bei der vierten Lektüre, die ich euch in diesem Monat vorstellen möchte, handelt es sich um die wahre Geschichte eines Jugendlichen, der von seiner Flucht aus Syrien und von seinem Weg in eine neue, hoffnungsvolle Zukunft in Deutschland berichtet. Hierzu gibt es bereits eine Rezension auf meinem Blog. Von mir eine klare Empfehlung - also schaut hier unbedingt mal vorbei. 

___________________________________________________________________

[Monatsrückblick] März 2018


Herz aus Glas
Kathrin Lange • Mystery / Jugendroman • 416 Seiten

Ähnlich geheimnisvoll und düster wie bei Im Herzen die Rache ging es nun mit einem weiteren Trilogie-Auftakt weiter. In Herz aus Glas begleitet die Protagonistin Juli ihren Vater auf eine Geschäftsreise, die die beiden auf eine kleine Insel führt. Dort soll Juli Zeit mit David - dem Sohn des Geschäftspartners - verbringen, dessen Freundin vor Kurzem tödlich verunglückt ist. Doch schon bald wird Juli klar, dass mehr hinter diesem Unfall stecken muss.

Spannend ist hier, dass man als Leser bis zum Schluss nicht weiß, ob es sich um einen Fantasyroman handelt, oder ob es für alles eine natürliche Erklärung geben kann. Ich hatte zwar meine Startschwierigkeiten mit der Geschichte, denn sie war mir oftmals zu melodramatisch und dadurch nicht ganz authentisch. Dennoch sehr unterhaltsam und von der Autorin bis ins Detail gekonnt inszeniert. - 📖 📖 📖 📖 (4/5) 

___________________________________________________________________

Brausepulverherz 
Leonie Lastella • Contemporary / New Adult • 496 Seiten

Nicht nur wegen des farbenfrohen Covers war die nächste Geschichte ein Highlight im März: in Brausepulverherz begleiten wir die Protagonistin Jiara ins sommerliche Italien, wo sie den rebellischen Milo kennenlernt, der ihr Leben auf den Kopf stellt. Und das, obwohl sie zu Hause in Hamburg doch bereits glücklich vergeben ist.

Eine Roman für’s Herz, der Lust auf Italien und Sommer macht und mich zwar erst nach etwas Anlaufzeit packen konnte - dann allerdings so richtig. Die Story sticht aus dem New Adult-Genre hervor, denn sie bringt etwas Ernstes, Nachdenkliches und wertvolle Gedanken zum Umgang mit einer nicht mehr erfüllenden Beziehung mit sich, ohne dabei in die üblichen Klischees des Genres abzudriften. Große Empfehlung. :) - 📖 📖 📖 📖 📖 (5/5)

___________________________________________________________________

Und er steht doch auf dich
Rachel Harris • Jugendroman • 400 Seiten

Mit dem letzten Buch bleiben wir noch einmal beim Thema Liebe, diesmal jedoch in ein Jugendbuch verpackt und mit Erinnerungen an die Schulzeit und das Erwachsenwerden gespickt. In Und er steht doch auf dich möchte die junge Aly endlich ihrem Kumpel-Image entfliehen, indem sie Justin, den beliebtesten Jungen der Schule, auf sich aufmerksam macht. Dafür geht sie eine Scheinbeziehung mit ihrem besten Freund Brandon ein - doch ist es wirklich noch Justin, den Aly erobern möchte?

Diese Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden und die damit einhergehenden Unsicherheiten wurde von der Autorin super umgesetzt. Ein Herzschmerz-Buch zum Mitfühlen, das nach anfänglicher Oberflächlichkeit und ein paar Ungereimtheiten überleitet zu einigen schönen Botschaften für junge Leser. Daher ebenfalls ein Buchtipp von mir. :) - 📖 📖 📖 📖 (4/5)

___________________________________________________________________

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, habe ich mal wieder einen neuen Aufbau für den Lesemonat ausprobiert. Ich wollte den Beitrag gern übersichtlicher gestalten und bei den jeweiligen Büchern etwas mehr ins Detail gehen. Ich bin noch nicht ganz zufrieden, aber vielleicht fällt mir ja bis zum nächsten Mal die Lösung ein. Bis dahin hoffe ich, euch gefällt’s einigermaßen. :)

Habt ihr im März auch ein paar schöne Bücher entdeckt? Welches war euer absolutes Monatshighlight?

Ich freue mich über eure Kommentare! :)

Bis bald & lest was Schönes! ♡
Eure Viktoria


wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend