Monatsmotto Juli “Das Leben feiern”: Feiern, umfallen, wieder aufstehen, weiterfeiern

Jeden Monat sammelt Sonja auf ihrem Wertvoll-Blog Monatsmottos. Jeweils am Freitag blogge ich zu dem Thema, das ich für den Monat gewählt habe. Im Juli 2015 heisst mein Monatsmotto “Das Leben feiern”.

“Wahrscheinlich feiern wir bis zum Umfallen”, habe ich vor einer Woche geschrieben.

Die perfekte Tochter fiel schon um, bevor das Feiern überhaupt begonnen hatte. Entgegen meinem Wunsch vom Feiern ohne Sonnenstich kam sie nach der Hauptprobe überhitzt, verwirrt und unglücklich nach Hause und verbrachte den Nachmittag im Bett. Ihr Umfallen bewahrte sie vor der Teilnahme am Wettrennen und versetzte meiner Feierlaune einen argen Dämpfer.  Doch glücklicher- und wunderbarerweise war sie am nächsten Tag wieder auf den Beinen und konnte unbeschwert mitfeiern. Mit so viel Engagement, dass sie es als grimmig blickende Piratin in zwei verschiedene Zeitungen schaffte!

Der perfekte Sohn feierte ebenfalls glücklich und engagiert, das ganze Jugendfest hindurch und am Dienstag das Abschlussfest im Kindergarten. Mutig und fröhlich liess er sich via Sprungtuch vom ersten ins zweite Chindsgijahr spicken und fiel erst am nächsten Tag um. Da hatte er frei und blieb bis um halb zehn im Bett. Luft draussen, nichts geht mehr.

Jetzt sind Ferien. Endlich. Alle Feste sind gefeiert, alle Umgefallenen sind wieder aufgestanden.

Jetzt feiern wir die Freiheit. Das Nichtstun. Die Weite von Zeit und Raum.

Schöne Ferien!

2015-07-04 17.11.15

Ein unbeschwertes Jugendfest-Highlight!



wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend