Möhren-Linsen-Salat

Dieser Möhren-Linsen-Salat hat es wirklich in sich. Oder müsste ich sagen „Karotten“-Linsen-Salat? Das Ganze ist zunächst mal eine reine Formsache. Während Karotten eher klein und zart sind, haben Möhren eine spitzere Form und sind meist länger als Karotten. Außerdem hängt es ganz davon ab, in welcher Region ihr euch befindet. Während Gelbe Rübe eher in Süddeutschland gesagt wird, heißt das Gemüse im Norden häufiger Möhre oder Mohrrübe. Egal wie man sie nennt – lecker ist sie in jedem Fall.

Möhren-Linsen-Salat, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodphotography, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Und das Gute: für meinen Möhren-Linsen-Salat braucht ihr wieder mal nur ganz wenige Zutaten. Selbst, wenn ihr nicht alles dafür im Haus habt: er lässt sich ganz einfach abwandeln.

Möhren-Linsen-Salat, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodphotography, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Ihr habt keine Belugalinsen da?

Kein Problem. Denn auch Berglinsen schmecken in Verbindung mit Möhren und Koriander ganz hervorragend. Oder ihr probiert es mal mit roten Linsen. Sie geben dem ganzen eine etwas mildere Note.

Keinen frischen Koriander zur Hand?

Dann macht sich auch Minze total gut in eurem Salat. Er gibt ihm ein frisches Aroma. Davon braucht ihr dann auch insgesamt etwas weniger. Sehr gut kann ich mir auch Basilikum vorstellen. Auch hier reichen ein paar Blättchen, denn auch er hat einen recht starken Eigengeschmack.

Anstelle von Mandelmus könnt ihr Tahin oder Erdnussmus verwenden. Wer keine Walnüsse hat, nimmt Cashewkerne oder Erdnüsse.

Möhren-Linsen-Salat, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodphotography, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Möhren-Linsen-Salat, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodphotography, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Hier geht´s jetzt erst mal zum Originalrezept :-) Noch mehr Rezepte mit Möhren findet ihr übrigens hier und hier.

Zutaten:

(Für ca. 2 Personen)

  • 100 g Belugalinsen
  • 6 mittelgroße Möhren
  • eine Handvoll Walnüsse
  • einige frische Korianderblättchen
  • 2 TL Mandelmus
  • 2 EL Olivenöl
  • 5-6 EL Balsamico-Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3-4 Koriandersamen
  • 1/2 TL getrockneter Koriander

Rezept:

Die Linsen unter fließendem Wasser gut abspülen und in etwa der dreifachen Menge Salzwasser 20 Minuten köcheln lassen (Manchmal dauert es auch etwas länger. Die Linsen sollten aber noch einen schönen Biss haben).
Währenddessen Möhren waschen und schälen. Mit einem Sparschäler dünne Streifen abschneiden. Die Walnüsse in der Hand zerdrücken und zusammen mit den Korianderblättchen, den Möhren und den Linsen in eine große Salatschüssel geben.
Für das Dressing das Mandelmus, Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer, Koriandersamen und getrockneten Koriander in ein hohes Gefäß geben und gut vermischen.
Das Dressing über den Salat geben und alles gut durchmischen. Dem Salat tut es sehr gut, wenn ihr ihn noch etwas ziehen lasst :-)

Das war´s auch schon. Ich wünsch euch einen guten Appetit.

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.


wallpaper-1019588
DSGVO
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
#126 Bücherregal - Sins of the past(Kurzrezension)
wallpaper-1019588
Starfinder Abenteuerpfad Tote Sonnen: Zwischenfall auf der Absalom-Station
wallpaper-1019588
[Rezension] „Das Mädchen, das in der Metro las“, Christine Féret-Fleury (DuMont)
wallpaper-1019588
Mehr als nur Lecker? || Mjamjam purer Fleischgenuss im Test