Modern Family: Serienstars einigen sich im Gehälterstreit

Video via Youtube

Medienberichten zufolge wurde der Gehälterstreit zwischen einigen Stars der Serie "Modern Family" und dem Filmstudio 20th Century Fox Television beigelegt. Die Schauspieler Ty Burrell, Julie Bowen, Jesse Tyler Ferguson und Eric Stonestreet bekommen nun fast drei Mal soviel, wie vorher.
Vor dem Gehaltsstreit hatten die Serienstars $65.000 pro Episode verdient. Nun erhalten sie rund $170.000 pro Folge. Dank der Gehaltserhöhung haben Burrell und co. inzwischen ihre gemeinsame Klage gegen das Filmstudio zurückgezogen.  
Ed O'Neill, welcher ebenfalls in "Modern Family" zu sehen ist und durch die Serie "Eine schrecklich nette Familie" bekannt wurde, erhält ebenfalls mehr Geld. Der 66-jährige hatte vorher fast doppelt soviel, wie seine anderen Castmitglieder verdient.
In der Comedyserie "Modern Family" geht es um die alltäglichen Erlebnisse von drei Familien, die miteinander verwandt sind. Die Serie wurde seit 2009 mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter mit einem Golden Globe Award und mehreren Emmy Awards.
Nach den bereits ausgestrahlten drei Staffeln sollen nun mindestens noch zwei weitere folgen. Ab morgen beginnen übrigens die Dreharbeiten zur vierten Staffel, welche in den USA ab dem 26. September ausgestrahlt wird.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte