Mitch Epstein in Paris

Bis zum 24. Juni zeigt die Stiftung Henri Cartier-Bresson das Ouevre American Power, des nordamerikanischen Künstlers Mitch Epstein. Die Ausstellung zeigt eine Fotoserie, in der Epstein die Zerstörung der Umwelt zum Thema nimmt, und die Rolle der Regierungen, Firmen und der Konsumgesellschaft Amerikas in dieser Problematik untersucht.

mitch epstein

Mitch Epstein wurde 1952 in Holyoke, Massachussets geboren. Er hat am Rhode Island School of Design, in Rhode Ilsand und in der Cooper Union in New York studiert, wo er Schüler von Garry Winogrand war. Epsteint experimentierte mit der Farbfotografie und trug zu ihrer Neudefinierung bei, denn bis in die 70er Jahre wurde sie hauptsächlich der Werbefotografie zugeschrieben und nicht dem Bereich der Kunst.

In den 70ern bereiste er die Vereinigten Staaten mit dem Ziel eine fotografische Expedition zu machen. 1978 bereiste er Indien, wo er als Fotodirektor in vielen Filmen arbeitete, wie Salaam Bombay und India Cabaret. Des weiteren ging er auf Expeditionsreise, die mit dem Buch „Auf der Suche nach Indien“ gekrönt wurde.

Sein Versuch die kulturellen Verhältnisse und die sozialen Umwälzungen zu dokumentieren führten ihn in den 90er Jahren schließlich nach Vietnam. Nach einem langen Studium des Landes und seinen besonderen kulturellen und historischen Begebenheiten als Ergbenis der Kolonialzeit, der Kriege und der Einführung einer Modernität, die der altertümlichen Kultur des Landes ein Ende bereitete, kulminierte in der Publikation „Vietnam: Buch einer Veränderung“, für die Susan Sontag das Vorwort schrieb.

Seine letzte große Arbeit „American Power“ brachte ihm den Preis Prix Pictet der Fotografie im Jahr 2011 ein, der ihm von UN- Generalsekretär Kofi Annan verliehen wurde. Das Projekt entstand als Auftrag des New York Times, um ein Dort in Cheshire, Ohio zu porträtieren, das aufgrund der Kontaminierung eines Elektrizitätswerkes ausgerottet worden war. Daraufhin bereiste Epstein andere Orte in den USA, die ein ähnliches Schicksal erlebt hatten.

„American Power“ kann als großer Protest gegen die Umweltzerstörung durch die Regierung und die Konzernwelt gelesen werden.

Hier mehr Information: http://www.henricartierbresson.org/prog/PROG_expos_fr.htm

 


wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #48
wallpaper-1019588
Computer- und Handyspiele
wallpaper-1019588
Sandwich mal anders: Von Marokko über Indien bis nach Thailand
wallpaper-1019588
Wüstenterrarium Test 2019 – Die besten Wüstenterrarien im Preisvergleich