Mit Eierschalen düngen: So funktioniert es

Mit Eierschalen düngen, funktioniert superNicht alle Essensreste gehören in den Müll. Eierschalen können Sie zum Düngen verwerten.

Eierschalen werfen die meisten Menschen achtlos in den Müll. Dabei können die Schalen auch als Dünger Verwendung finden. Eierschalen sind ein natürlicher Rohstoff und können sowohl bei Garten- wie auch bei Zimmerpflanzen Einsatz finden. In den Schalen sind Kalk und andere wichtige Nährstoffe der Pflanze enthalten.

Die Pflanze ist auf Nährstoffe und Mineralien angewiesen, um gesund zu bleiben und wachsen zu können. In den Schalen befindet sich zu 90 Prozent Calciumkarbonat, dass auch umgangssprachlich unter der Bezeichnung kohlensaurer Kalk bekannt ist. Doch es sind zudem viele andere Mineralien enthalten, die der Pflanze sehr nützlich sind. Eierschalen sind daher eine sehr gute Alternative zu teurem chemischen Dünger.

Ein weiterer Vorteil für diejenigen, die mit Eierschalten düngen, besteht darin, dass Schnecken nicht über zerbrochene Eierschalen kriechen mögen. Daher können Sie hervorragend einen kleinen „Schutzwall“ aufbauen, um Ihr Salatbeet aus Eierschalen legen.

Eierschalen neutralisieren übersäuerten Boden

Calcium dient nicht nur als Nährstoff für die Pflanze. Es hebt auch den pH-Wert des Bodens langsam an und neutralisiert somit einen übersäuerten Boden. Die Bodenstruktur wird verbessert, da diese aufgelockert und auch Bodenorgansimen aktiviert werden. Dadurch wird für die Pflanze und die Wurzel perfekte Bodenbedingungen geschaffen. 

Es ist wichtig, stets die Bedürfnisse der Pflanzen zu berücksichtigen, da es Pflanzen gibt, die Kalk mögen und welche, die sehr empfindlich auf das Mineral reagieren. Ebenso setzt die Wirkung von Kalk nur bei ton-ärmeren Böden ein. Greifen Sie bei schweren Böden eher auf Branntkalk oder Löschkalk zurück, um den pH-Wert des Bodens anzugeben.

Den Boden sollten Sie grundsätzlich vor der Zugabe von Dünger aus Eierschalen auf seinen pH-Wert überprüfen. Wenn der Kalkgehalt im Boden entsprechend niedrig ist, können 100 g Eierschalen auf einem Quadratmeter Erde eingesetzt werden. Es gilt jedoch zu beachten:

  • Calciumkarbonat sollte nicht mit Ammonium oder Phosphat angewendet werden
  • Warten Sie mit der Anwendung von Eierschalendünger drei Monate, wenn Sie zuvor ammoniumhaltigen Dünger oder Phosphate ausgebracht haben.
  • Es entsteht ein gasförmiges Ammoniak bei Kontakt von Calciumkarbonat und Ammonium
  • Es entsteht schwer lösliches Calciumphosphat, wenn zeitgleich Calciumkarbonat und Phosphat ausgebracht wird
  • Wenn Pflanzen dies schwer verwerten können

Eierschalensollten jedoch nicht allein als Dünger Anwendung finden. Sie sollten immer zusammen mit einem Langzeitdünger wie beispielsweise Kompost oder Hornspäne Verwendung finden.

Pflanze wächst aus EierschaleEine Eierschale eignet sich übrigens auch super als Aufwuchsort für Pflanzen.

Folgende Mineralien sind in Dünger aus Eierschalen enthalten:  

  • Calcium
  • Kalium
  • Magnesium in geringen Mengen
  • Kupfer
  • Mangan
  • Schwefel
  • Phosphor
  • Fluor
  • Eisen
  • Molybdän
  • Zink
  • Silizium

Welche Pflanzen lieben Kalk?

Möchten Sie mit Eierschalen düngen, ist es wichtig, dass Sie auch passende Pflanzen düngen. Andernfalls bleibt der gewünschte Effekt aus. Der folgenden Auflistung können Sie Pflanzen entnehmen, die sich perfekt mit Eierschalen düngen lassen: 

  • Sträucher und Bäume – Rosen, Stachelbeeren, Erdbeeren, Buchsbäume, Sommerflieder, Brom- und Heidelbeeren, Johannisbeeren, Holunder, Berberitze
  • Obstbäume – Süßkirsche, Pfirsich, Apfel, Pflaume und Birne
  • Gemüsepflanzen – jegliche Kohlsorten, Zwiebeln, Rote Beete, Tomaten, Erbsen, Sellerie, Rhabarber, Möhren, Spargel, Schwarzwurzeln, Porree, Erbsen, Mangold, Knoblauch
  • Kräuter – Schnittlauch, Petersilie, Salbei, Oregano und Borretsch
  • Blumen – Akelei, Haselwurz, Traubenhyazinthe, Schneeglöckchen, Alpenveilchen, Herbstzeitlose, kriechende Günsel, Pfingstrose, Astern, Sternkugel und Riesenlauch

Eierschalen als natürlicher Schneckenschutz

Schnecken haben eine Vorliebe für junge Pflanzen. Es gibt jedoch nicht nur Schneckenzäune und Laufenten. Auch Eierschalen halten die Weichtiere davon ab an die jungen Pflanzen zu gehen, da diese eine natürliche Barriere bilden. Zerbrechen Sie die Eierschalen einfach in kleine Stücke und verteilen diese ohne Lücken rund um das Beet.

Wie wird die Düngerlösung hergestellt?

Die Eierschalen sollten gemahlen werden, um eine höhere Wirkung des Düngers und ein schnelleres Lösen des Calciumkarbonates zu erzielen. Die Eierschalen können dann in kürzeren Abständen in den Boden eingearbeitet werden. Der Dünger wirkt noch effektiver, wenn dieser mit Wasser ausgebracht wird. 

Mann gibt Eierschalen in Pflanze und Düngt mit EierschalenWir zeigen Ihnen, wie Sie mit Eierschalen düngen, und zwar Schritt für Schritt.

Schritt für Schritt Anleitung für die Düngerlösung

  1. Zerkleinern Sie die Schalen im Mörser, Kaffeemaschine oder Mixer oder mit dem Fleischklopfer in einer Tüte
  2. Geben Sie anschließend einen Liter Wasser hinzu (drei bis vier Eierschalen auf einen Liter Wasser)
  3. Lassen Sie dies für mindestens 12 Stunden ziehen, besser wäre eine Woche
  4. In der Zeit können sich Calciumkarbonat und andere Mineralstoffe lösen
  5. Seihen Sie die Flüssigkeit anschließend durch ein Sieb oder eine Filtertüte ab und geben die Lösung in eine Gießkanne

Tragen Sie beim Gießen Handschuhe, da Calciumkarbonat sehr hautreizend wirkt. Befeuchten Sie den Boden, jedoch nicht die Pflanze selbst, da ansonsten Kalkflecken entstehen können. 

Fazit: Eierschalen sind nachhaltig und günstig

Pflanzen sind wie viele andere Lebewesen in regelmäßigen Abständen auf Nährstoffe angewiesen, da sie ansonsten Mangelerscheinungen erhalten und eingehen. Von chemischen Düngern ist abzuraten, da diese im Boden Schäden und Fitstoffe hinterlassen. Dadurch wird der fruchtbare Boden auf lange Sicht geschädigt. Diese Dünger sind nicht nachhaltig, versorgen die Pflanzen nur kurzfristig mit Nährstoffen und schaden zudem noch der Umwelt. 

Aus diesem Grund sind organische Dünger die bessere Wahl. Als organischer Dünger können Eierschalen oder auch Kompost in die Erde eingearbeitet werden. Dadurch kommen wertvolle Nährstoffe in die Pflanzen und können wachsen und gedeihen. Organische Dünger schützen die Umwelt, es werden keine Ressourcen verschwendet und schonen zudem den Geldbeutel. 

Die Regelmäßigkeit ist bei organischen Düngern wie den Eierschalen sehr wichtig. Gerade für Menschen, die ohnehin viele Eier verbrauchen, haben eine günstige und umweltfreundliche Alternative, ihren Pflanzen etwas Gutes zu tun.


wallpaper-1019588
[Comic] DC New Frontier – Schöne, neue Welt (Absolute Edition)
wallpaper-1019588
[Comic] Samurai [4-6]
wallpaper-1019588
Review: Lupin III. TV-Special Collection [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Gelber Tee: Wirkung, Zubereitung & Mehr