Mit der PPL-H nicht mit- sondern selber fliegen

Erfüllen Sie sich den Traum von Freiheit mit einer Privatpilotenlizenz für Hubschrauber

Um die jahrelange Erfahrung und den ausgezeichneten Ruf der Heli Transair EAS Flugschule zu genießen muss man kein angehender Berufspilot sein. Unser Angebot umfasst neben anderen Flugausbildungen die Möglichkeit, eine PPL-H, also eine Privatpilotenlizenz zu erwerben. Dabei geben Ihnen erfahrene Fluglehrer, die sich selbst stetig weiter bilden, ihr Wissen weiter und bringen Sie Stück für Stück Ihrem Ziel, einen Hubschrauber selbst zu fliegen, näher.

Für die PPL-H Lizenz stehen Ihnen zwei verschiedene Modelle aus unserer Hubschrauber Flotte zur Verfügung. Es handelt sich dabei um den Robinson R22 Beta ll und den Robinson R44 Raven. Sie können entweder Ihren Favoriten wählen oder Kenntnisse mit beiden Helikoptern sammeln. Bei Heli Transair EAS absolvieren Sie diese Flugeinheiten nämlich unter realen Bedingungen und nicht in Flugsimulatoren, wie es andere Flugschulen handhaben. Für das Sammeln von Routine und folglich für Ihre Sicherheit im späteren Umgang mit den Hubschraubern ist das ein großer Vorteil. Insgesamt benötigen Sie nach europäischem Standard ein Minimum von 45 Flugstunden für das Erlangen dieser Lizenz.

Neben dem praktischen Unterricht vermitteln die sachverständigen Lehrer interessantes Wissen zum Thema Fliegen und Hubschrauber. Der Theorieteil umfasst mindestens 90 Stunden. Dank der ausgezeichneten Unterlagen, die Sie von Heli Transair EAS erhalten, können Sie das Gelernte jederzeit auffrischen. Mit der Privatpilotenlizenz erlangen Sie die Berechtigung, einen Helikopter innerhalb des europäischen Raumes privat zu fliegen. Sie können sich in die Lüfte erheben, wann immer Sie es möchten!



wallpaper-1019588
Navi Test: Die besten Navis 2022
wallpaper-1019588
[Manga] Tokyo Revengers [1]
wallpaper-1019588
Neues Tablet Teclast T40 Pro im deutschen Handel erschienen
wallpaper-1019588
Welche Pflanzen vertragen sich? – Mischkultur im Garten