"Mistelzweigtanz" Katharina E. Volk


Kurz vor Weihnachten wird Nina von ihrem Freund verlassen, auch noch wegen einer dünneren Frau.
Zu allem Unglück ist damit auch Job und Wohnung weg.
Verzweifelt sucht sie bei ihren Eltern Unterschlupf, doch dort erwartet sie kein Mitleid und sie hält es nur kurz aus.
Bei Tante Elvira fühlt sie sich wohler, der dortige Weihnachtstrubel bringt sie auf andere Gedanken.
Schnell kommt sie auch in Weihnachtsstimmung und freut sich auf den traditionellen Mistelzweigtanz.
Mit 50 ePub Seiten ist die Geschichte sehr kurz und somit ideal für einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa bei Weihnachtstee und Plätzchen.
Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Figuren sind sehr liebevoll gezeichnet, Nina, Tante Elvira und die anderen konnte ich mir gut vorstellen und fand ich sehr sympathisch.
Die Geschichte ist romantisch und humorvoll, besonders das kleine, weihnachtliche Städtchen hat mir sehr gefallen.
Leider war das Ende aber schnell absehbar und zu abrupt. Aber bei Kurzgeschichten ist für lange Erklärungen und Umschreibungen halt auch keine Zeit.


wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Foto: Gelbe Mini-Phalaenopsis in Blüte
wallpaper-1019588
Freiheit – Gedicht vom 02.04.2020
wallpaper-1019588
Hogwarts Online Kurse bei Hogwarts is here
wallpaper-1019588
Der erste Jobradar mit über 210’000 analysierten Vakanzen