Minz-Schoko-Plätzchen

..aus der aktuellen Ausgabe der Lecker Christmas 2014! Vielen Dank, ihr leiben Leute von Lecker, die ihr immer wieder meine Backliste verlängert! ;-)
Minz-Schoko-PlätzchenMinz-Schoko-PlätzchenMinz-Schoko-Plätzchen
Zutaten für ca. 38 Stück:
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 50 g Zucker, braun
  • 50 g Zucker, weiß
  • 1 Eigelb (Gr. M)
  • 150 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 250 g Puderzucker
  • 2 TL neutrales Öl
  • 3-5 Tropfen Pfefferminzöl
  • 200 g Kuvertüre, Zartbitter
Zubereitung:
Butter und beide Zuckersorten cremig rühren. Ei trennen, Eigelb unterrühren und das Eiweiß anderweitig verbrauchen oder einfrieren! Mehl & Kakao mischen, kurz mit unterrühren und dann mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Puderzucker mit 3-5 EL heißem Wasser und 2 TL neutralem Öl zu einer dicken Creme verrühren. Nach Geschmack Pfefferminzöl (hab' ich in der Apotheke gekauft und fand 3,88 € für 10 ml noch ok) dazu geben und gut verrühren. Pfefferminzöl bitte vorsichtig dosieren!
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
Die Leute von Lecker schlagen nun vor, den Teig zu teilen und zwischen zwei leicht bemehlten Lagen Backpapier auszurollen und dann mit einem Ausstecher die Plätzchen auszustechen. Da ich aber bei solchen "schwierigen" Teigen regelmäßig die Kriese bekomme, mache ich das wie folgt:
Ich steche von dem Teig immer zu je 10 g Teig ab und rolle diesen zu einer kleinen Kugel. Um das erste Blech voll zu bekommen, habe ich 20 kleine Kugeln geformt und auf ein Backpapier auf der Arbeitsplatte gelegt. Nun schneide ich mir ein kleines Stück Backpapier zurecht und nehme einen Unterteller. Das Backpapier halte ich an der Unterseite des Untertellers (das sind aber viele "unter's") fest und drücke die Kugeln nun zu kleinen Plätzchen platt. Das funktioniert wunderbar und Frau WaWü's Gemüt ist dabei immer noch entspannt!
Die erste Hälfte der Plätzchen verschwinden sogleich für 12 Minuten im Backofen. Die zweite Ladung folgt dann gleich danach und dann lasst ihr diese schön auskühlen.
Die Füllung kann nun in einen Gefrierbeutel gefüllt werden. An einer Ecke schneidet ihr diesen dann auf und verteilt die zauberhafte Minz-Füllung nun gleichmäßig und vor allem gerecht auf allen Plätzchen. Diese solltet ihr nun 30 Minuten kalt stellen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen damit überziehen. Ich habe sie "getaucht", das funktionierte wunderbar! Trocknen lassen und dann versuchen.. nur so zwei oder drei Plätzchen zu essen und nicht gleich zehn!!!! ;-)
Schnell noch habe ich ein kleines Tütchen zum Verschenken gepackt.. und doch glatt in der Eile aus den Minz-Schoko-Plätzchen Schoko-Minz-Plätzchen gemacht.. wobei.. man beißt ja eigentlich auch erst in die Schokolade, nä?
Minz-Schoko-Plätzchen
Minz-Schoko-Plätzchen
Und hier warten sie noch auf das Tauchbad in der Kuvertüre!
Minz-Schoko-Plätzchen
Und da dieses Rezept hier auch ganz viel mit Schokolade zu tun hat, möchte ich damit noch als zweite Gewinnmöglichkeit bei der lieben Schokoladenfee in den Lostopf hüpfen!
Minz-Schoko-Plätzchen

wallpaper-1019588
[Comic] Malcolm Max [3]
wallpaper-1019588
Fliegen in Indien mit Air India, Go Airlines, Vistara und IndiGo
wallpaper-1019588
#1173 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #39 – #46
wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [2]