Minisex geben Benefizkonzert im Wiener Metropol

 

Foto: amazon

Foto: amazon

Die österreichische Band Minisex war mit Liedern wie „Ich fahre mit dem Auto“, „Du kleiner Spion“ oder „Eismeer“ in den 1980er eine Kultgruppe der Neuen Deutschen Welle. Nach der Trennung 1990 gab es neunzehn Jahre später eine Wiedervereinigung in Originalbesetzung mit den ursprünglichen Mitgliedern Rudi Nemeczek (Gesang), Rudi Oschelda (Gitarre), Hannes Seidl (Keyboards) und Walter Marchart (Bass). Am Schlagzeug ist Tommy Böröcz, der mit Künstlern wie Joe Zawinul, Falco oder Stella Jones gespielt hat. Das neueste Album von Minisex ist die Compilation „Maximum Minisex“ mit bislang unveröffentlichten Stücken. Am Donnerstag, 6. Juni 2013 geben Minisex im Wiener Metropol ein Benefizkonzert zugunsten des Wiener Hilfswerks. Dieses Konzert muss man unbedingt besuchen, denn es ist der einzige Live-Gig von Minisex in Wien in diesem Jahr!

Als Vorgruppen treten die auf dem Donauinselfest und in Wiens angesagtesten Clubs gefeierte Indie-Rock-Band Entferner  (bekam für ihre Debütalbum „Denn Je“ fabelhafte Kritiken) und die junge Rock’n'Pop-Band 8Tunes  auf.

Der Erlös des Benefizkonzerts geht an den Aktionsraum des Wiener Hilfswerks – einer Freizeiteinrichtung für Jugendliche mit und ohne Behinderung (von 12 bis 18 Jahre), wo sie die Möglichkeit haben, mit Gleichgesinnten gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen. Dabei steht den Jugendlichen ein fachlich geschultes Team zur Seite, das mit einem nach den Interessen und Bedürfnissen der Teenager orientiertes Programm für Abwechslung sorgt.

Karten für das Konzert kann man hier bestellen. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist um 19:00 Uhr.



Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala
wallpaper-1019588
Softbank zeigt mit Leitz Phone 1 das erste Leica-Smartphone