Pink ist sauer: “Ich war krank und ihr könnt meinen fast gesunden Hintern küssen”

 

Foto: amazon

Foto: amazon

Am 22. April hätte die Sängerin und Songwriterin Pink (P!nk) im britischen Birmingham anlässlich ihrer „The True about Love“-Tour auftreten sollen. Doch eine Erkrankung verhinderte diesen Auftritt. Manche Besucher wollten die Erklärung nicht glauben und bombardierten TV- und Radio-Sender als auch per E-Mail die Künstlerin selbst mit Anschuldigungen, dass alles nur Fake sei und dass der US-amerikanischen Künstlerin ihre britischen Fans egal seien.

Nun nahm Pink offiziell zu den Anschuldigungen Stellung: „Ich bin ein menschliches Wesen und daher bin ich fähig, eine Krankheit zu bekommen. Darauf habe ich keinen Einfluss und dafür kann ich mich auch nicht entschuldigen.“ Offenbar waren die Strapazen der letzten Wochen einfach zu viel und die zahlreichen Reisen und stundenlangen Proben und Auftritte forderten von der mehrfachen Grammy-Preisträgerin und Mutter ihren Tribut. Nachfolgend die Stellungnahme von P!nk in deutscher Übersetzung:

„An alle Fans/Freunde/Leute/Ticketkäufer von Birmingham zu zeigen, dass ich absagen musste, und ich sage ‚musste‘, weil ich absolut keine andere Wahl hatte, keine Kontrolle darüber hatte und meinen kranken Hintern nicht auf die Bühne bewegen konnte. Ich hatte gleichzeitig eine Ohrenentzündung und eine Infektion des Brustkorbs und sogar ein Arzt sagte mir, ich könne nicht auf die Bühne, ob ich wolle oder nicht. An euch alle:

Ich entschuldige mich WIEDER aufrichtig für alle Unannehmlichkeiten, die euch entstanden sind. Ernsthaft! Ich fuhr bei der Location vorbei und sah einige von euch in der Schlange stehen und ich konnte verdammt nichts tun, das ich hätte tun können – außer laut schreien. Mein Herz war absolut gebrochen.

Ich bekomme eine Menge Hass-Mails von einigen von euch, nicht von allen. Aber für diejenigen von euch, die Perfektion erwarten und das Recht dazu nehmen es einzufordern; werft einen ganz allgemeinen Blick auf meine Erfolgsbilanz vergangener Tourneen. Ich habe eine unglaubliche Bilanz. Ich storniere nicht und ich nehme es nicht für selbstverständlich, wie viel Mühe die Menschen auf sich nehmen, um mit hart verdientem Geld, das sie nicht haben, die Kosten zu zahlen, sich die Zeit zu nehmen, die Planung usw. Ich bin keine, für die das selbstverständlich ist, niemals. Deshalb leiere ich die Sachen niemals herunter. Ich gehe auf die Bühne und vergieße mein verdammtes Herz und meinen verdammten Körper auf der Bühne. Ich ruinieren meinen Körper und meine Stimmbänder, machen mich krank und kränker, auf Teufel komm raus. Ich mache kein Playback mit gespielten Lippenbewegungen, ich verlasse mich nicht auf Tänzer, damit diese meine Arbeit für mich machen. Ich versuche die beste Show zu liefern, die ich machen kann, die ein Mensch machen kann, und ich höre solange nicht auf bis ich weiß, dass ihr glücklich seid.

Ich bin ein Mensch, deshalb bin ich in der Lage, Krankheiten zu bekommen. Es ist außerhalb meiner Kontrolle, und ich kann mich nicht dafür entschuldigen. Und wisst ihr, was ich in der vergangenen Woche durchgemacht habe? ROTA-Viren. Schlagt mal nach. (Anm. der Reaktion: Rotaviren führen zu schweren Durchfallerkrankungen mit Dehydration.) Ich fordere jeden von euch auf, das zu tun, was ich während meiner Krankheit getan habe. Ihr könnt es nicht.

Die Tatsache, dass ihr daran zweifelt, macht mich traurig. Es war nicht möglich, diesen Termin zu halten – keine Chance. Und an euch, die an mich glaubt, bitte wisst, dass wir alles versucht haben, damit ich auftreten hätte können. Alles! Es ist ein logistischer Alptraum, wieder, außerhalb meiner Macht.

Und wisst ihr was? Ich könnte auf dieser Tour wieder krank werden. Könnt ihr euch das vorstellen? Wie wage ich es nur, das sogar zu denken? Ich habe eine zweijährige Tochter, die ihr Immunsystem stärkt, indem sie überall krank wird. Und die Tatsache, dass ich sogar als Vollzeit-Mutter auf Tournee gehe, ist ein Wunder an sich.

Das nächste Mal, wenn ich Termine plane, muss ich mir sagen: ‚Gott bewahre mich, eine Show absagen zu müssen, da sonst die Fans wie tollwütige Hunde auf mich losgehen und das moralische Gerüst meines Charakters in Frage stellen.‘

Für die treuen und verständnisvollen Fans – Ich entschuldige mich so sehr, sollte ich euch in irgendeiner Weise verletzt haben. Für den Rest von euch: Küsst freundlicherweise meinen fast wieder gesunden Hintern.

In ewiger Liebe, Alecia der Mensch, auch als P!nk bekannt“

Das sind klare Worte einer starken Künstlerin und einer liebevollen Mutter, die das Herz am rechten Fleck hat. Hut ab!

 

Recherche und geschrieben Heidi Grün