[MINI-REZENSION] "Silber - Das zweite Buch der Träume" (Band 2)

Hübsches Cover

Quelle: Fischer

Die Autorin Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie die »Müttermafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. Im März 2013 kam mit »Rubinrot« bereits die zweite Verfilmung eines ihrer Bücher mit Starbesetzung in die Kinos. »Silber« ist ihre neue phantastische Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.
*Produktinformation*
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (23. Juni 2014) / Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841421679 / ISBN-13: 978-3841421678
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15 x 3,8 cm

Leseprobe
Quelle: fischerverlage.de *lies mich*
  

Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen! Die Geschichte... Inzwischen hat sich Liv schon in London eingelebt und ist glücklich, dass sie nun mit Henry zusammen ist. Doch ihre Nächte sind alles andere als erholsam, denn Liv hat Albträume und keine Ahnung, wer sich in den Korridoren der Traumwelt herumtreibt. Außerdem scheint es, als ob Henry Geheimnisse vor ihr hätte und dann schreibt Secrey in ihrem Blog über Geschehnisse, die eigentlich niemand wissen kann... Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Bin seit vielen Jahren ein großer Kerstin Gier-Fan und habe alle ihrer Bücher gelesen. :)
Reihe: 2. Band der Silber-Trilogie

Handlungsschauplätze: Der Schauplatz in der realen Welt wurde in die britische Hauptstadt London verlegt, im Schlaf erforscht Liv verschiedene Türen und erfährt so mehr über die Träume ihrer Mitmenschen,
Handlungsdauer: Die Story beginnt am 25. Dezember und endet am 18. Februar des darauffolgenden Jahres.
Hauptperson(en): Olivia "Liv" Silber ist 16 Jahre jung, trägt eine Brille, geht in die 11. Klasse der Privatschule "Frognal Academy" und liebt Rätsel & Geheimnisse. Seit 2 Monaten ist sie mit Henry zusammen und seit knapp 4 Monaten wohnt sie mit ihrer Mutter, ihrer jüngeren Schwester, dem Kindermädchen Lottie und ihrem Hund Buttercup in dem schönen Haus von Ernest Spencer, dem Freund von Livs und Mias Mum, gemeinsam mit dessen Kindern, den 17-jährigen Zwillingen Florence und Grayson. Liv ist eine liebenswerte, facettenreiche Protagonistin, die man schnell ins Herz schließt. Nebenfiguren:  Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Livs Familie (da wären ihre süße 13-jährige Schwester Mia und ihre amerikanische Mutter Prof. Dr. Dr. Ann Matthews, die am Magdalenen College in Oxford als Literaturdozentin einen Lehrauftrag erhalten hat), ihre deutsche Nanny Lottie Wastlhuber (die seit 12 Jahren für die Silbers arbeitet und sie alle wunderbar umhegt), Ernest Spencer (der neue Freund von Livs Mutter), seine Kinder (die knapp 18-jährigen Zwillinge Grayson und Florence), Ernest Bruder Charles (der Zahnarzt hat sich in Lottie verguckt, doch Liv ist sich seiner Absichten unsicher) sowie Graysons bester Freund Henry Harper (in Henry ist Liv sehr verliebt) sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen. Am Ende des Buches findet sich ein Personenregister, damit man den Überblick über alle Charaktere behält. Außerdem befindet sich im Anhang auch noch Lottis ganzjahrestaugliches Vanillekipferl-Rezept.
Romanidee: Fantasievolle Grundidee, die viele Träume, einige übersinnliche Elemente & etwas Romantik beinhaltet und wunderbar umgesetzt wurde.
Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Liv schildert die turbulenten Begebenheiten aus ihrer Sicht und lässt uns an ihre Alltag, ihren Träumen, Gedanken & Gefühlen teilhaben. Aufgelockert wird die Story durch die Blogposts des "Tittle-Tattle-Blog", den die geheimnisvolle Secrecy mit Tratsch & Klatsch rund um die Frognal Academy füttert.
Handlung: "Silber - Das zweite Buch der Träume" wartet mit einer unterhaltsamen & abwechslungsreiche Geschichten auf, die allerlei unerwartete Wendungen, Irrwege und Überraschungen birgt. Leider beinhaltet die Story auch klitzekleine Längen und ausgeschmückte Schilderungen, was den Lesefluss zwischendurch ein wenig bremst. Ein paar offene Fragen (wie z.B. wer hinter Secrey steckt oder wie die Geschichte endet) erhöhen die Vorfreude auf das Silber-Finale.
Schreibstil & Co:  Abgerundet wird der Trilogie-Mittelteil durch die locker-leichte Schreibweise von Kerstin Gier, unterhaltsamen Wortgefechten mit Wortwitz und einer angenehmen Sprache. Dadurch lassen sich die 416 Seiten recht schnell lesen.
 FAZIT:
Leider muss ich gestehen, da mir der Vorgänger "Silber - Das erste Buch der Träume" ein wenig besser gefallen hat, was allerdings bei Trilogie-Mittelteilen öfters der Fall ist.  "Silber - Das zweite Buch der Träume" bietet dank der faszinierenden Story gepaart mit rätselhaften Träumen,  ein paar mystischen Elementen, der sympathischen Hauptperson Liv und einem zauberhaften Schreibstil ein paar Stunden kurzweiligen Lesevergnügen. Da der erste Silber-Band für mich noch einen Tick besser ist, erhält "Silber - Das zweite Buch der Träume" 4 1/2 (von 5) Punkte.
 


wallpaper-1019588
Anime zu Attack on Titan pausiert angeblich!
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Job der Woche: InnoGames sucht Game-Designer in Hamburg
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: 3D Face Unlock mit ähnlichem Gesicht ausgetrickst
wallpaper-1019588
Windows 10 nach Update KB50753 in Endlosschleife
wallpaper-1019588
Gedankenpost – Der Konflikt zwischen persönlicher Erfüllung und des Klimawandels
wallpaper-1019588
Rotkohlsalat „Asia-Style“
wallpaper-1019588
Grillzeit! Bio vs. Fleisch vom Discounter