[MINI-REZENSION] "Sanguineus - Band II: Neugeboren" (Band 2)

Cover

[MINI-REZENSION]

Quelle: Ina Linger

Die Autorin
Ina Linger wurde 1975 in Berlin geboren und hatte schon als Kind eine immense Fantasie. Aus diesem Grund fing sie auch schon im Kindesalter an, ihre ersten kleinen Geschichten zu schreiben und hat bis heute nicht damit aufgehört. Sie arbeitete nach einem Germanistik- und Grundschulpädagogik-Studium in der Funktion einer Sozialpädagogin in Berlin Neukölln und ist erst seit Anfang 2015 hauptberuflich freischaffende Autorin.
*Produktinformation* Format: ePUB / Dateigröße: 965 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 346 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B00K2FLDFO


Leseprobe
Quelle: inalinger.de 
*lies mich*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
In einer rasanten Aktion ist es Jonathan und Sam gelungen, Nathan aus den Fängen der "Garde" zu retten. Auf Jonathans Farm in Mexiko soll Nathan, der Schreckliches erlebt hat, mithilfe von Professor Peterson -der die Versuche im Labor durchgeführt hat- wieder genesen und wird von seinen Freunden vor möglichen Gefahren abgeschirmt. Außerdem hat Nathan Probleme damit, dass er nun eine Mischung aus Mensch und Vampir ist...
Meine Meinung in Kurzfassung: Nach "Gefallener Engel" wollte ich wissen, wie es weitergeht, denn "Neugeboren" ist der 2. Band Sanguineus-Reihe. Als Handlungsschauplatz dienen Los Angeles, New Mexiko und San Diego. Nach dem Prolog vom 4. Dezember 2010 beginnt die Geschichte in der Gegenwart (im Jahr 2013), um immer wieder der Vergangenheit einen Besuch abzustatten. Erneut wurde die Welt von Sanguineus interessant gestaltet, denn hier werden Menschen durch einen Virus zum Vampir, sie ernähren sich neben Blut auch von menschlichen Lebensmitteln, altern sehr langsam, meiden die Sonne, haben geschärfte Sinne und können sich der menschlichen Welt perfekt anpassen. Ein frisch verwandelter Vampir heißt Sanguineus, was "der Blutgierige" bedeutet.
Jonathan Haynes ist 175 Jahre alter, überaus gutaussehender Vampir mit sehr viel Geld und Macht. Mit der hübschen Blondine Samantha Reese verbindet Jonathan die Liebe zu seinem vampirischen Freund Nathan. Sam(antha) arbeitet bei der Staatsanwaltschaft, ist tough und eigensinnig. Der attraktive Vampir Nathan M. Phillips ist Samanthas Lebensretter und Geliebter, der lange Zeit gefangen gehalten wurde. Der unfreiwillige Aufenthalt im Labor der "Garde" hat deutliche Spuren hinterlassen, denn Nathan ist wegen der Experimente nun halb Mensch/halb Vampir und muss mit einigen Nebenwirkungen kämpfen...
Die Hauptpersonen sind facettenreiche Charaktere mit einigen Facetten, Ecken & Kanten. Die mitwirkenden Nebenfigurenwie Jonathans Vampir-Diener Barry, Jonathans Assistentin/Geliebte Valerie und Prof. Frank Petersen, der für die Garde die Experimente an Nathan durchgeführt hat sind ebenso reizvolle Persönlichkeiten. "Neugeboren" enthält eine interessante Romanidee samt gelungener Umsetzung. Hier spielt auch wieder die "Garde" eine große Rolle. Die mächtige Geheimorganisation besteht aus Menschen, die Vampire ausrotten möchte und gleichzeitig nach einem Mittel sucht, um die Sterblichkeit der Menschen hinauszuzögern und die Vorteile der Vampire zu nutzen.
Erzählt werden die Begebenheiten abwechselnd aus der Sicht von Ich-Erzähler Jonathan und von Sam (in der 3. Person) geschildert, die uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben lassen. In Rückblenden erfahren wir mehr über Nathan und sein bisheriges Leben, was für Abwechslung sorgt.
"Neugeboren" wartet mit einer spannenden Geschichte voller Irrwege & überraschender Wendungen sowie mit verschiedenen Sichtweisen und einigen Sex-Szenen auf, die zwischendurch auch kleine Längen und detaillierte Beschreibungen enthält. Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger, weshalb man auch die Fortsetzung lesen möchte. Abgerundet wird der 2. Band durch den ausdrucksstarken Schreibstil von Ina Linger und die unterhaltsamen Dialoge.
FAZIT: "Sanguineus - Band II: Neugeboren" lässt sich als gelungener Mix aus Fantasy, Action & Romantik beschreiben. Trotz kleiner Mankos sorgt der 2. Teil dank der fantasievoll gestalteten Story, den interessanten Charakteren  und der mitreißenden Schreibweise für spannende Unterhaltung. Deshalb vergebe ich wundervolle 4 (von 5) Punkte.
[MINI-REZENSION]

wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”