[MINI-REZENSION] "Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt"

Cover

[MINI-REZENSION]

Quelle: Arena

Die Autorin
Kasie West lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, wo sie die meiste Zeit des Sommers damit verbringt, der dortigen Hitze auf Wasserskis zu entkommen. Wenn sie nicht gerade auf dem Wasser läuft, arbeitet Kasie West leidenschaftlich gerne als Schriftstellerin.
*Produktinformation*
Broschiert: 328 Seiten
Verlag: Arena (1. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401601709
ISBN-13: 978-3401601700
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,5 x 21,5 cm

Leseprobe
Quelle: buecher.de *lies mich*
  


Die Geschichte... Ausgerechnet an dem Abend ihres Abschlussballs macht Gias Freund Bradley mit ihrer Schluss. Damit ihre Freundinnen nicht glauben, dass sie lügt, spricht sie einen Jungen auf dem Parkplatz an und fragt ihn, ob er spontan ihr Date sein möchte. Entgegen ihren Erwartungen amüsiert sich die Schülerin an diesem Abend mit So-als-ob-Bradley und ist enttäuscht, als ihre Verabredung zu Ende geht. Wird Gia ihr Date nochmals wiedersehen?
  Meine Meinung in Kurzfassung: Kauf-/Lesegrund: Mir war nach einem witzigen, unterhaltsamen Roman und da hat mich der Klappentext einfach angesprochen.
Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in eine amerikanische Stadt verlegt.
Handlungsdauer: Die Story umspannt schätzungsweise einige Wochen.
Hauptperson: Die 17-jährige Gia Montgomery ist hübsch (groß, schlank, braune Haare), beliebt und geht in die Abschlussklasse der Freemont High. Die Vorsitzende des Schülerrats kann es nicht fassen, als ihr ihr älterer Freund Bradley ausgerechnet kurz vor dem Abschlussball den Laufpass gibt. Da muss schnell Ersatz her... 
Gia ist eine so oberflächliche und blauäugige Hauptperson, die ich am liebsten kräftig durchgeschüttelt hätte und deren Handlungen ich nicht immer ganz nachvollziehen konnte. Alles in allem hat die Protagonistin meine Nerven ganz schön strapaziert.
Nebenfiguren: Die Nebencharaktere wie Gias Familie, ihre Freundinnen Claire, Laney und Jules, So-als-ob-Bradley und diverse Mitschüler sind durchwegs interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.
Romanidee: Nette Romanidee mit solider Umsetzung.
Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Gia schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bzw. Sorgen und Probleme.

Handlung: "Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt" ist eine nette Teenager-Story mit  unterhaltsamen Stolpersteinen, ein wenig Romanik & allerlei Wirrungen, die mich nicht richtig erreicht hat, auch wenn Gia immerhin eine Weiterentwicklung durchlebt. Leider enthält die Story auch kleine Längen und etliche klischeehafte bzw. vorhersehbare Szenen und ein etwas abruptes Ende, das ich mir anders vorgestellt hätte. 
Schreibstil & Co:  Die locker-leichte Schreibweise von Kasie West gepaart mit unterhaltsamen Dialogen und der jugendlichen Sprache runden die Geschichte ab, so dass die 328 Seiten trotz kleiner Schwierigkeiten schnell gelesen sind.
FAZIT:
"Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt" bietet kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch, obwohl ich mit der Geschichte, die mir nicht nachhaltig in Erinnerung bleiben wird, einige Schwierigkeiten hatte. Der Roman rund um Gia garantiert zwar einige Stunden seichtes Lesevergnügen, enthält neben der eindimensionalen Protagonistin auch eine gewisse Vorhersehbarkeit und Klischees. Mein erster Roman von Kasie West erhält deshalb von mir mit viel Augenzudrücken (von 5) Punkte.
[MINI-REZENSION]  

wallpaper-1019588
Gartensofa wetterfest – Kaufratgeber
wallpaper-1019588
Kletterdreieck günstig kaufen – Ausgewählte Angebote
wallpaper-1019588
[Comic] Die Schöne und die Biester – kein Märchen
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 06.03.2021 – 19.03.2021